Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: November 5, 2019

Jede Woche gibt es irgendwo in Tokyo einen Markt.
Ein kleiner Schwatz mit dem Verkäufer, die Entdeckung besonderer Waren oder das Probieren von Köstlichkeiten... Märkte bieten in vielerlei Hinsicht etwas.
In unserem diesmaligen Feature widmen wir uns den unterschiedlichen Märkten von Tokyo.

Märkte – Kaufen direkt vom Produzenten Ein Sammelpunkt von Menschen gestern wie heute

In Europa gilt der Markt als ein unverzichtbares Element der lokalen Küche.
Auch in Tokyo sind Märkte in den letzten Jahren zunehmend populär geworden und finden vielerorts regelmäßig jedes Wochenende statt.
Die Märkte Tokyos sind ein Sammelpunkt unterschiedlichster Produzenten: von frischem Obst und Gemüse, Brot und anderen Lebensmitteln bis hin zu künstlerischen Accessoires.
Die Begegnung mit liebevoll hergestellten Produkten und das persönliche Gespräch mit dem Produzenten machen den Markt zu einem Einkaufserlebnis der besonderen Art.

Empfohlene Märkte

Hills Marché

Exquisite Produkte bietet der Hills Marché – ganz im Stil von Roppongi. Neben frischem Obst und Gemüse finden sich zahlreiche Imbissstände der Küchenchefs von ARK Hills, die mit frischen Broten, Pizzen und andere Köstlichkeiten locken.

Ort (Adresse) ARK Karajan Place, ARK Hills (1-12-32, Akasaka, Minato-ku, Tokyo)
Markttage Jeder Samstag
Öffnungszeiten 10:00–14:00
Anfahrt 1 Min. zu Fuß ab Bhf. Tameike-sanno (Tokyo Metro Namboku-Linie, Ginza-Linie),
1 Min.zu Fuß ab Bhf. Roppongi-itchome (Namboku-Linie),
8 Min. zu Fuß ab Bhf. Kamiyacho (Hibiya-Linie),
9 Min. zu Fuß ab Bhf. Akasaka (Chiyoda-Linie),
10 Min. zu Fuß ab Bhf. Kokkai-gijidomae (Chiyoda-Linie, Marunouchi-Linie)
URL Hills Marché

 

Farmer's Market @UNU

Frisches Gemüse, Brot und zahlreiche Imbissstände bietet dieser Wochenmarkt vor der Universität der Vereinten Nationen. Der ideale Ort für ein Brunch – zum Beispiel mit frischem Hefebrot und Vollmilch vom Markt.

Ort (Adresse) Platz vor der UN Universität (5-53-70 Jingumae, Shibuya-ku, Tokyo)
Markttage Jeden Samstag und Sonntag
Öffnungszeiten 10:00–16:00
Anfahrt 10 Min. zu Fuß ab Bhf. Shibuya (JR Yamanote-Linie und Saikyo-Linie, Tokyo Metro Ginza-Linie,
Hanzomon-Linie, Fukutoshin-Linie),
5 Min. zu Fuß ab Bhf. Omotesando (Tokyo Metro Ginza-Linie,Hanzomon-Linie, Chiyoda-Linie) Ausgang B2
URL Farmer'sMarkets

 

GOOD SUNDAY MARKET

Dieser Markt findet regelmäßig im Garten von Yoyogi VILLAGE statt, ein Ort, an dem es reichlich Grün gibt. Die Veranstaltung, die jeden Monat ein anderes Thema hat, bietet verschiedene Workshops und Geschäfte, um Ihren Alltag mit einem außergewöhnlichen Erlebnis zu bereichern.

Ort (Adresse) Yoyogi Village by Kurkku, 1-28-9 Yoyogi, Shibuya City, Tokyo
Markttage Unregelmäßig; etwa einmal im Monat
Öffnungszeiten 10:00-16:00
Anfahrt Yoyogi Station | West Exit | 2 min on foot
JR Yamanote Line | JR Sobu Line

Yoyogi Station | Exit A1 | 1 min on foot
Oedo Line

Minami-Shinjuku Station | 5 min on foot
Odawara Line
URL Yoyogi Village by Kurkku

 

Akagi-Markt

Japanische Accessoires, Utensilien und andere kunsthandwerkliche Objekte stehen im Zentrum dieses Markts am Akagi-Jinja-Schrein in Kagurazaka. Unter den geschmackvollen und ästhetischen Artikeln findet sich sicherlich auch das geeignete Souvenir.

Ort (Adresse) Akagi-Jinja-Schrein (1-10, Akagimotomachi, Shinjuku-ku, Tokyo)
Markttage ca. einmal pro Monat (in unregelmäßigen Abständen)
Öffnungszeiten 10:00-17:00
Anfahrt 1 Min. zu Fuß ab Bhf. Kagurazaka (Tokyo-Metro Tozai-Linie) Ausgang 1 (Kagurazaka-guchi),
8 Min. zu Fuß ab Bhf. Ushigome-kagurazaka (Toei Oedo-Linie) Ausgang A3
URL Akagi-Markt

 

Weitere Märkte

Informationen zu anderen Märkten in Tokyo sind den jeweiligen Webseiten zu entnehmen.

Gelegenheit für günstige Schnäppchen! Flohmärkte

Auf Flohmärkten bieten zahlreiche Privatleuten ihre Waren an, weshalb sich gute Gelegenheiten für günstige Schnäppchen bieten und überall reges Treiben her

Tipps für erfolgreichen Flohmarktbesuch

Flohmarkt an der Rennbahn Oi

Gerne mal um den Preis feilschen, aber nicht gewusst wie?
Bevor man mit dem Feilschen beginnt, sollte man zunächst die Ware loben und sein Kaufinteresse bekunden. Dann sollte man ein Preisangebot machen, das möglichst niedrig angesetzt ist. Sollte man sich mit dem Verkäufer partout nicht handelseinig werden, könnte man vorschlagen, einen weiteren Artikel dazu zu kaufen. In den meisten Fällen wird der Verkäufer dann bereitwillig in einen Preisnachlass einwilligen.
Feilschen um alles in der Welt sollte man vermeiden, denn für Käufer und Verkäufer sollte der Flohmarkt ein gleichermaßen angenehmes Erlebnis sein.
Wichtigste Voraussetzung für den erfolgreichen Flohmarktbesuch: Möglichst gleich zu Anfang hingehen, denn die besten Stücke sind im Nu verkauft. Wer möglichst preisgünstig einkaufen will, geht kurz vor Schluss. Da die meisten Verkäufer ihre Ware losschlagen möchten, kann man zum Ende hin leichter um Preisnachlass verhandeln. Allerdings muss man damit rechnen, dass zum Schluss nur noch wenig gute Schnäppchen übrig sind.

Infos zu Flohmärkten in Tokyo

Weitere Informationen zu Flohmärkten in Tokyo gibt es hier:

Der Geist und die Wärme vergangener Epochen Antikmärkte

Zum Antikmarkt verwandeln sich stille Schreinbezirke in geschäftige Marktstraßen. Die Objekte, die hier zum Verkauf angeboten werden, zeigen Gebrauchsspuren und verströmen den Geist vergangener Epoche. In diesen traditionellen Märkten findet man gute, qualitätsvolle Artikel.

Antike Objekte als Kunstgegenstände

Antikmärkte sind eine Fundgrube für Objekte mit Geschichte. Hält man so ein altes Objekt in der Hand, möchte man sich gerne ausmalen, welche Geschichte es wohl erzählen mag. Um alte Kunstobjekte von Trödel unterscheiden zu können, bedarf es Sachverstand, Erfahrung und Fachwissen. Letztendlich aber zählt, ob es persönlich gefällt oder nicht.
Möbel, Keramik, Geschirr, Schmuckgegenstände, Spielzeuge... Antike Objekte lassen sich wie Kunstgegenstände in den Alltag integrieren, verschönern die Wohnung und haben oft einen praktischen Nutzen. Die Märkte von Tokyo verströmen den Geist und die Wärme vergangener Epochen.

Infos zu Antikmärkten

OEDO-Antikmarkt

Ort (Adresse) offene Fläche vom Tokyo International Forum (3-5-1, Marunouchi, Chiyoda-ku, Tokyo)
Markttage 1. und 3. Sonntag im Monat (findet nicht bei Regen statt) ca. 250 Stände
Öffnungszeiten 9:00–16:00
URL OEDO-Antikmarkt

 

Antikmarkt am Tomioka-hachimangu Schrein

Ort (Adresse) Tomioka-hachimangu Schrein (1-20-3,Tomioka, Koto-ku, Tokyo)
Markttage 1. (außer Januar), 2., 4. und 5. Sonntag im Monat (ausgenommen Sonntage,
die auf den 15. und 28. des Monats fallen)
Öffnungszeiten 6:00-17:00
URL Rakuichi rakuza

 

Gozare-Markt am Takahata-fudoson Tempel

Ort (Adresse) Takahata-fudoson Tempel (733 Takahata, Hino-shi, Tokyo)
Markttage 3. Sonntag im Monat
Öffnungszeiten 7:00–16:00
URL Kanagawa antique market