Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: April 2, 2018

Eine entspannte Wohngegend mit Parks, altmodischen Einkaufsstraßen und einem berühmten Feuerwerkfest

Am nördlichen Stadtrand von Tokyo gelegen, entstand Kita-Senju in der Edo-Zeit als Poststadt, wo Reisende die Nacht verbrachten, bevor sie sich auf den Weg ins Stadtzentrum machten. Während der Bahnhof immer noch ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für Tokyo ist, bietet die Umgebung heute eine charmante Wohnatmosphäre mit einer Fülle von Parks, bodenständigen Geschäften und Restaurants, Universitätsgeländen und einem berühmten Sommer-Feuerwerk. Machen Sie einen Spaziergang durch die Kitasenju Shukubamachi Shotengai, eine Straße aus der Edo-Periode mit vielen Geschäften und Restaurants.

Sie werden erfreut sein, eine unverhältnismäßig große Anzahl von Parks in der Umgebung sowie weitere Erholungsgebiete entlang des nahen Arakawa-Flusses zu finden.

Wenn Sie im Sommer zu Besuch sind, sollten Sie das Adachi-Feuerwerksfest nicht verpassen. Die Veranstaltung, die Ende Juli stattfindet (das Datum ist von Jahr zu Jahr unterschiedlich), ist eines der größten Sommerfeuerwerke von Tokyo, bei dem innerhalb einer Stunde rund 12.000 Feuerwerkskörper in den Himmel geschossen werden.

Tempelliebhaber werden einen Ausflug zum nahegelegenen Tempel Nishiaraidaishi Souji lohnenswert finden. Ein Besuch des Tempels soll dabei helfen, Unheil abzuwenden, und viele Menschen besuchen ihn aus diesem Grund. Eine weitere Attraktion ist die Vielfalt an Pflaumen-, Kirsch-, Glyzinien-, Pfingstrosen- und Hortensienblüten, die auf dem gesamten Gelände blühen.

Tipps

  • Die örtlichen Parks und Erholungsgebiete entlang des Arakawa-Flusses
  • Spaziergang durch die malerischen Gassen, die den Charme einer alten Poststadt bewahren

Anfahrt

Der nächstgelegene Bahnhof ist der Bahnhof Kita-Senju, der an der JR Ueno-Tokyo-Linie (Joban-Linie), der Tsukuba Express-Linie und der Tokyo Metro Chiyoda- und Hibiya-Linie liegt.

Vom Flughafen Narita: Etwa 90 Minuten mit dem Zug.
Vom Flughafen Haneda: Etwa 60 Minuten mit dem Zug.
Vom Bahnhof Shinjuku: Mit der JR Yamanote-Linie bis zum Bahnhof Nishi-Nippori. Dort umsteigen in die Tokyo Metro Chiyoda-Linie und am Bahnhof Kita-Senju aussteigen. Die Fahrt dauert ca. 40 Minuten.
Vom Bahnhof Tokyo: Mit der JR Yamanote-Linie bis zum Bahnhof Ueno. Dort umsteigen in die JR Ueno-Tokyo-Linie (Joban-Linie) und mit dem Schnellzug zum Bahnhof Kita-Senju fahren. Die Fahrt dauert ca. 35 Minuten.

Erholung und Entspannung

Da es sich bei Kita-Senju um eine Wohngegend handelt, gibt es hier eine Reihe von Parks für die einheimische Bevölkerung. Wenn Sie sportlich veranlagt sind, wird Ihnen der Toneri-Park mit seinen 14 Tennisplätzen, Baseballfeldern und einem Sportplatz zusagen. Der Park richtet sich auch an Naturliebhaber, mit Teichen, in denen Karpfen, Enten und Grasmücken zuhause sind.

Der nahegelegene Higashi-Ayase-Park ist ein Geheimtipp für die Kirschblütenschau im frühen Frühjahr, während der „Adachi Park of Living Things“ für Kinder gedacht ist, die die einheimische Tierwelt näher kennenlernen möchten. Fahren Sie zu den Ufern des Arakawa Flusses, wo Sie den Arakawakosuge-Ryokuchi-Park finden, eine ausgedehnte Rasenfläche, die sich ideal zum Joggen oder Spazierengehen eignet.

Eine charmante Poststadt der Edo-Zeit

Als Poststadt der Edo-Zeit am Nordrand von Tokyo hat sich Kita-Senju nostalgisches Flair bewahrt, mit engen Gassen rund um den Bahnhof, die bei Leuten beliebt sind, die hierher zum Essen oder Einkaufen kommen. Überdachte Markisen säumen die Hauptverkehrsstraße, und Händler verkaufen frische Produkte und preiswerte Waren.

Erkunden Sie die Straßen in der Nähe, um versteckte Gassen und Shotengai genannte Einkaufspassagen zu finden, in denen sich Izakaya-Bars, Restaurants und erschwingliche Geschäfte befinden. Dazu gehören die Shukuba-machi Shotengai und die Gakuen-dori Asahicho Shotengai. Abends füllen sich diese Gegenden mit Bewohnern, die nach einem langen Arbeitstag auf der Suche nach etwas zu Trinken und Essen sind.

Schlüsselbegriffe

Attraktionen in der Nähe