Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: April 2, 2018

Die Stadt Nishitokyo  setzt sich aus 30 Kleinstädten und Dörfern zusammen, die westlich der 23 Zentralbezirke des Großraums Tokyo liegen. Sie dient vor allem als Wohngebiet für Pendler, die in der Stadt arbeiten. Obwohl Nishitokyo nicht oft als Ausflugsziel beworben wird, gibt es hier Parks, Schreine und Sake-Fabriken zu entdecken.

Tipps

  • Machen Sie ein Picknick in einem der vielen Parks und genießen Sie ein gemütliches Mittagessen
  • Besuchen Sie den alten Tanashi-Schrein
  • Schnüren Sie in der DyDo Drinco Ice Arena Ihre Schlittschuhe

Anfahrt

Der nächstgelegene Bahnhof ist der Bahnhof Tanashi an der Seibu Shinjuku-Linie.

Vom Flughafen Haneda: Etwa eine Stunde 15 Minuten mit dem Zug.
Vom Flughafen Narita: Etwa zwei Stunden 10 Minuten mit dem Zug.
Vom Bahnhof Shinjuku: Etwa 10 zum Fuß bis zum Bahnhof Seibu Shinjuku, von dort 30 Minuten mit dem Expresszug der Seibu Shinjuku-Linie bis zum Bahnhof Tanashi. 
Vom Bahnhof Tokyo: Mit der JR Yamanote-Linie bis zum Bahnhof Takadanobaba, dort umsteigen und mit dem Expresszug der Seibu Shinjuku-Linie bis zum Bahnhof Tanashi. Gesamtfahrtzeit: 55 Minuten.

Einen Tag im Park genießen

In Nishitokyo gibt es viele Parks, die sich perfekt zum Entspannen, Picknicken und Leute beobachten eignen. Der Kitayama-Park in der Nähe des Bahnhofes Higashimurayama ist mit einer Vielzahl von Bäumen bepflanzt und verfügt über einen mit Seerosen gefüllten und von Blumen gesäumten Teich. Der Sayama-Park liegt am Rande des Tama-Sees und bietet einen wunderschönen Blick auf das Wasser. Der Rokusen-Park und der Hachikokuyama-Park sind zwei weitere Beispiele für Parkanlagen in Nishitokyo, die einen idyllischen Zufluchtsort vom geschäftigen Stadtzentrum bieten.

Entdecken Sie Tokyos spirituelle Seite

Während die wichtigsten Schreine und Tempel im Zentrum von Tokyo von Touristen überlaufen sein können, bietet Ihnen Nishitokyo die Möglichkeit, die spirituelle Seite der Hauptstadt ohne diese Menschenmassen zu erleben. Besuchen Sie insbesondere den Schrein Tanashi-jinja, der aus dem 13. Jahrhundert stammt.

Für jeden etwas

Nishitokyo bietet mehr als nur Parks und Schreine. Wenn Sie schon immer einmal Schlittschuhlaufen wollten, bietet die DyDo Drinco Ice Arena Kurse an. Das Tamarokuto Science Center bietet mehrere Ausstellungen auf Englisch, die für Kinder geeignet sind. Wenn Sie etwas Sake zu Ihrem Sushi möchten, sollten Sie sich die Reisweinbrauerei Toshimaya Shuzo ansehen, die seit den 1590er Jahren in Betrieb ist. Führungen können einen Tag im Voraus vereinbart werden, planen Sie Ihren Ausflug also unbedingt im Voraus.

Schlüsselbegriffe

Attraktionen in der Nähe