Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: August 6, 2019

Erkunden Sie die mondähnliche Landschaft dieser vulkanischen Insel

Oshima, die größte der Izu-Inseln, liegt östlich der Izu-Halbinsel und ist etwa 100 Kilometer von Tokyo entfernt. Ein großer, noch aktiver Vulkan dominiert die Insel. Mit einer Landschaft, die nicht von dieser Welt zu sein scheint, ist sie ein Traum für jeden Geologen und ein Abenteuerspielplatz für Wanderer und Outdoor-Fans. Zwei Tage reichen aus, um die Insel zu erkunden, aber die Chancen stehen gut, dass Sie nicht mehr wegwollen, wenn Sie einmal hier sind.

Tipps

  • Wanderungen auf dem Berg Mihara und in seiner „schwarzen Wüste“
  • Erkundung der faszinierenden natürlichen Felsformationen
  • Die blühenden Kamelien im Februar und März erleben

Anfahrt

Sie können Oshima sowohl mit dem Schiff als auch mit dem Flugzeug von Tokyo aus erreichen.

Von Tokyo aus mit dem Flugzeug: 25 Minuten Flug vom Flughafen Chofu.
Von Tokyo mit dem Schiff: Eine Hochgeschwindigkeitsfähre vom Tokioter Takeshiba-Fährterminal fährt täglich und benötigt etwa zwei Stunden. Es gibt auch Autofähren, die vom gleichen Terminal abfahren und fünf bis sieben Stunden pro Strecke benötigen.

Wie ein Spaziergang auf dem Mond

Der Berg Mihara, der einen Großteil des Zentrums der Insel einnimmt, ist ein imposanter aktiver Vulkan, der für viele der heißen Quellen von Oshima und ihre zerklüftete Landschaft verantwortlich ist. Wenn Sie es wagen möchten, direkt in das Auge des Vulkans zu blicken, können Sie den felsigen Berghang hinaufsteigen, vorbei an faszinierenden, verfestigten Lavasedimenten, die von den unzähligen Eruptionen des Vulkans stammen. Ura-Sabaku, Japans berühmte schwarze Wüste, bedeckt die Seite des Berg Mihara und soll der Landschaft ähneln , die man auf dem Mond vorfinden würde.

Unzählige Naturattraktionen

Die entblößten Klippen von Semba, die sich hoch über dem Ozean am Straßenrand entlang winden, ähneln einem felsigen Schichtkuchen und wurden aus vulkanischen Sedimenten gebildet, die sich in den letzten 15.000 Jahren angesammelt haben. Wenn Sie sich auf der anderen Seite der Insel entlang der zerklüfteten Küste nach Norden begeben, sehen Sie die Insel Fudeshima, die auffallend wie die Spitze eines Kalligrafiepinsels aussieht. Am nördlichen Ende der Insel können Sie den Oshima-Kameliengarten mit seinem Eichhörnchendorf besuchen, wo Sie eine Gemeinschaft der freundlichen Nagetiere kennenlernen und füttern können.

Nehmen Sie am Blumenfest teil

Von Januar bis März ist Oshima mit leuchtenden rosafarbenen Kamelienblüten bedeckt. Sie sind ein Symbol der Insel und werden in einer Vielzahl von einheimischen Produkten verwendet. Sie sollten unbedingt eine Flasche des Kamelienöls der Insel mitnehmen, das ein ausgezeichnetes Souvenir ergibt. Während eines Großteils der Monate Februar und März, in denen die Blumen blühen, veranstaltet die Insel ein Kamelienfest. Wenn Sie während dieser Zeit zu Besuch sind, können Sie im Programm des Festes nachlesen, welche Veranstaltungen wo stattfinden.

Attraktionen in der Nähe