Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: April 2, 2018

Eine gehobene Wohngegend mit altstädtischem Flair

Azabu-juban,zwischen Roppongi und dem Tokyo Tower gelegen, ist angesichts seiner zentralen Lage ein überraschend entspanntes Viertel. Diese gehobene Wohngegend mit einer Altstadtatmosphäre, die auf die Edo-Zeit zurückgeht, weist Spitzenmieten auf, die zu den höchsten der Stadt zählen.

Trotzdem fühlt sich das traditionelle Einkaufsviertel Azabu-juban mit seinen jahrhundertealten Geschäften und schicken Boutiquen und Cafés unprätentiös und bodenständig an. Azabu-juban ist zudem Sitz mehrerer Botschaften, was es zu einem beliebten Aufenthaltsort für Diplomaten und international eingestellte Menschen macht. Diese Synergie zwischen traditionellem und großstädtischem Charakter verleiht dem Viertel ein einzigartiges Flair.

Tipps

  • Das Einkaufsgebiet von Azabu-juban, ein Juwel der Edo-Zeit mit internationaler Atmosphäre
  • Ein 100 Jahre altes Onsen-Thermalbad, versteckt in einer engen Gasse
  • Verkostung von köstlichen Taiyaki, einem süßen japanischen Gebäck in Fischform, und Reiscrackern aus Geschäften am Straßenrand

Anfahrt

Der nächstgelegene Bahnhof ist der Bahnhof Azabu-juban, der über Tokyo Metro Namboku-Linie und die Toei Oedo-Linie erreichbar ist.

Vom Flughafen Haneda: 40 Minuten mit dem Zug.
Vom Flughafen Narita: 1 Stunde und 40 Minuten mit dem Zug.
Vom Bahnhof Shinjuku: Mit der JR Yamanote-Linie bis zum Bahnhof Yoyogi. Dort umsteigen und mit der Toei Oedo-Linie bis zum Bahnhof Azabu-juban. Gesamtfahrtzeit: ca. 20 Minuten.
Vom Bahnhof Tokyo: Mit einem Expresszug der JR Chuo-Linie bis zum Bahnhof Yotsuya. Dort umsteigen und mit der Tokyo Metro Namboku-Linie bis zum Bahnhof Azabu-juban. Gesamtfahrtzeit: ca. 30 Minuten.

Traditionelle Geschäfte und trendige Cafés

Das Einkaufsgebiet von Azabu-juban, der Mittelpunkt des Viertels, ist von über 300 Geschäften gesäumt, von denen viele schon seit über 100 Jahren bestehen. In jüngerer Zeit ist die Gegend bei ausländischen Botschaften, Diplomaten und ausländischen Arbeitern beliebt geworden, was dazu geführt hat, dass es an der Straße jetzt auch internationale Boutiquen, Cafés und Restaurants der gehobenen Klasse gibt. Hier können Sie ausländische Küche wie Burritos, italienisches Essen und Pasta genießen und gleichzeitig traditionelle japanische Süßigkeiten und Reiscracker probieren.

Am letzten Wochenende im August treffen sich die Bewohner zum Azabu-juban Noryo-Festival. Trinken und feiern Sie mit den unzähligen Festbesuchern, die sich auf der Straße versammeln, und probieren Sie an den vielen Ständen, die für das Festival aufgestellt worden sind, Köstlichkeiten aus dem ganzen Land.

Entspannen Sie sich mit den Einheimischen in diesem klassischen öffentlichen Bad.

Um einen Eindruck davon zu bekommen, wie die Einheimischen in der Edo-Zeit lebten, besuchen Sie am besten Azabu Kokubisui Onsen Take-no-Yu, ein traditionelles Badehaus in der Nähe des Einkaufsgebiets. Das Wasser dieses im Jahre 2013  eröffneten Onsens wird aus natürlichen Thermalquellen gewonnen, die aus dem tiefen Untergrund hochgepumpt werden. Aufgrund seines reichhaltigen Mineralstoffgehaltes hat es einen markanten dunklen Farbton und ist dafür bekannt, die Haut zu pflegen und geschmeidig zu machen.

Attraktionen in der Nähe