Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: April 2, 2018

Flüsternde Schreinhaine und schrille Einkaufsstraßen - willkommen in einem Stadtteil mit vielen Gesichtern

Harajuku liegt zwischen den super urbanen Bezirken Shibuya und Shinjuku. Es ist ein lebendiges Viertel mit vielen Gesichtern – das satte Grün des Yoyogi-Parks und der friedvolle, dichte Wald, der den Meiji-jingu Schrein-Komplex umschließt, liegen in unmittelbarer Nähe des städtischen Chaos der Hauptstraße Takeshita-dori und der weniger überfüllten Gassen, die von Boutiquen und angesagten Restaurants gesäumt sind. Harajuku ist auch die Heimat von Kawaii – der Kultur der Niedlichkeit mit ihrer süßen Popmusik und ihren kuscheligen Figuren. Wenn Sie das Neueste über die Teenager-Mode-Szene erfahren möchten, ist Harajukus Straßenkultur goldrichtig für Schnappschüsse von dem, was gerade groß im Kommen ist.

Tipps

  • Die friedvollen Anlagen von Meiji-jingu und Yoyogi-Park
  • Das Treiben und die Reizüberflutung auf der Straße Takeshita-dori
  • Stöbern Sie in der Cat Street und dem ruhigen, fußgängerfreundlichen Ura-Harajuku

Anfahrt

Der Bahnhof Harajuku an der JR Yamanote-Linie ist der wichtigste Zugangspunkt, aber Sie können das Gebiet auch vom Bahnhof Meiji-jingumae an der Tokyo Metro Chiyoda- und Fukutoshin-Linie erreichen. Es dauert vom Bahnhof Harajuku etwa 10 Minuten zu Fuß nach Aoyama oder Omotesando und 20 Minuten bis zum Gebiet um Shibuya.

Vom Flughafen Haneda: 50 Minuten mit dem Zug bis zum Bahnhof Harajuku.
Vom Flughafen Narita: Eine Stunde 40 Minuten mit dem Zug bis zum Bahnhof Harajuku.
Vom Bahnhof Shinjuku: Vier Minuten mit der JR Yamanote-Linie bis zum Bahnhof Harajuku.
Vom Bahnhof Tokyo: 26 Minuten mit der JR Yamanote-Linie bis zum Bahnhof Harajuku.

Ein Stückchen Grün und Spiritualität

Nachdem Sie aus dem Bahnhof Harajuku gestolpert sind, müssen Sie nur ein paar Minuten gehen, bis Sie am bemerkenswerten Torii-Tor ankommen, das den Eingang in das spirituelle Gebiet des Meiji-jingu markiert. Wenn Sie unter dem Tor durchgehen und in den Hain der hoch aufragenden Bäume eintreten, wird das Getöse der Stadt gedämpft und die Lufttemperatur sinkt um ein paar Grad. Der Schrein und sein Gelände sind eine wahre Oase der Ruhe inmitten der Stadt. Verbringen Sie einen Vormittag oder Nachmittag auf den steinernen Pfaden – vielleicht erleben Sie sogar, wie gerade eine traditionelle Hochzeit abgehalten wird – und fahren Sie dann in den benachbarten Yoyogi-Park, um sich dort auf dem Gras zu entspannen, einige der Wochenendfeste oder anderen Veranstaltungen zu besuchen oder einfach nur zuzuschauen, wie die Tokioter ihre Freizeit verbringen.

Eine Straße voller Kawaii-Kultur

Die Takeshita-dori ist eine 350 Meter lange Explosion aus Klang und Farbe, die den kulturellen Dampfkessel von Harajuku bildet und für die Entstehung von über 40 Jahren Harajuku-Straßenkultur und Mode verantwortlich ist. Die vielen kleinen Geschäfte, die sich in der belebten Straße aneinander drängen, sind vollgepackt mit Artikeln der Kawaii-Kultur und bieten Ihnen die beste Gelegenheit, eine breite Palette von Produkten zu kaufen, die typisch für Harajuku sind – von Punk und Gothic-Mode bis hin zu bunten Accessoires. Als Erinnerung an Ihre Reise können Sie sich in eine der Purikura-Fotokabinen zwängen – stellen Sie sich einen Passfotoautomaten mit Kawaii-Filtern vor – und ein paar Aufnahmen machen, bevor Sie sich den Bauch mit dem bevorzugten Harajuku-Snack füllen: süße, mit Sahne gefüllte Crêpes.

Ein Blick hinter die Kulissen

Im Gegensatz zu der umgeworfenen Spielzeugkiste der Takeshita-dori ist Ura-Harajuku ein relativ ruhiges und weniger hektisches Gebiet – perfekt, wenn Sie Ihr Kawaii mit einem guten Schuss Erwachsenheit bevorzugen. Um die Cat Street, die Straße zwischen Harajuku und Shibuya, reihen sich Street-Fashion-Läden für Erwachsene an Sportmarken-Filialen und Select-Shops, die das Neueste aus ihrem jeweiligen Spezialgebiet anbieten. Nicht nur ein Ort zum Einkaufen ist die Design Festa Gallery mit ihren ständigen Wechselausstellungen von individualistischen und kreativen Kunstwerken. Für noch mehr Kawaii schauen Sie bei 6% DokiDoki vorbei. In der Nähe finden Sie in Kiddy Land und Oriental Bazaar auch beliebte Souvenirs, falls Sie für Freunde und Familie zu Hause Geschenke besorgen möchten, die nur in Japan erhältlich sind.

Kitsch & Kawaii

Attraktionen in der Nähe