Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: April 2, 2018

Ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und Tor zu Gastronomie, Spaß und Unterhaltung

Der Bahnhof Shinagawa ist ein Shinkansen-Bahnhof und eine der Haltestellen auf dem direktesten Weg zum Flughafen Haneda. Die meisten lokalen JR-Züge halten hier ebenfalls. Doch die Gegend bietet viel mehr als einen schnellen Zwischenhalt für eine Kaffeepause auf dem Weg zu einem anderen Ort. Verlassen Sie den Bahnhof und entdecken Sie moderne Hafenanlagen, gutes Essen, Einkaufsmöglichkeiten, Erholung und halbvergessene historische Legenden.

Tipps

  • Gourmet-Leckereien und Freizeitmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs
  • Die modernen Entwicklungsprojekte in der Ufergegend von Tennozu Isle
  • Begrabene Samurai, zeitgenössische Kunst und eine Nacht an der Rennstrecke

Anfahrt

Der Bahnhof Shinagawa befindet sich an der JR Yamanote-, Keihin-Tohoku-, Yokosuka-, Tokaido- und Keikyu-Linie. Tennozu Isle erreichen Sie mit der Tokyo Rinkai-Linie oder der Tokyo Monorail.

Vom Flughafen Haneda: 45 Minuten mit dem Flughafenbus zum Bahnhof Shinagawa oder 35 Minuten mit dem Zug.
Vom Flughafen Narita: Eine Stunde 25 Minuten mit dem Flughafenbus oder eine Stunde 40 Minuten mit dem Zug.
Vom Bahnhof Shinjuku: 19 Minuten bis zum Bahnhof Shinagawa mit der JR Yamanote-Linie.
Vom Bahnhof Tokyo: Neun Minuten bis zum Bahnhof Shinagawa mit der JR Keihin-Tohoku-Linie.

Kostenloses Wi-Fi, zollfreies Einkaufen und Vergnügungsmöglichkeiten

Atre im Bahnhofsgebäude verfügt über eine große Auswahl an Cafés, Restaurants und Geschäften und bietet außerdem kostenloses Wi-Fi und einige zollfreie Einkaufsmöglichkeiten. Obwohl die Landschaft außerhalb des Bahnhofes Shinagawa nach wie vor von großen Bauprojekten geprägt ist, lassen Sie sich davon bitte nicht abschrecken. Viele Gourmet-Leckereien und Freizeitangebote erwarten Sie jenseits der Gerüste. Gegenüber der Hauptstraße im Shinagawa Prince Hotel befindet sich der Maxell Aqua Park Shinagawa mit seinen aufregenden Delfinshows und dem „Jellyfish Ramble“, bei dem Quallenblüten durch große Wassertanks gleiten. Das Hotel bietet auch einige klassische Freizeitvergnügen – mieten Sie eine der 80 Bowlingbahnen im Bowling-Zentrum oder schauen Sie sich einen Film im Kinokomplex T-Joy Prince Shinagawa mit seinen 11 Leinwänden an.

Lagerhallen am Wasser und Essen an Kanälen

Stadtplaner sind sehr damit beschäftigt gewesen, das alte Lagerhausviertel von Tennozu Isle zu sanieren und moderne Gebäude entlang der Kanäle und der Bucht hinzuzufügen. Spüren Sie die Meeresbrise und machen Sie einen Spaziergang entlang der Uferpromenade, bevor Sie in T.Y.Harbor zu einem Steak und Bier mit herrlichem Blick auf das Wasser einkehren. Nachdem Sie die Cafés, Accessoire-Läden und Galerien entlang der Bond Street abgeklappert haben, besuchen Sie am besten das Archi-Depot Museum – eine seltene Gelegenheit, bei der Sie „die architektonische Kultur Japans sehen, lernen und genießen“ können.

Die Szene von Shinagawa – Kunst, Geschichte und Pferderennen

Gehen Sie aus dem Bahnhof heraus und entdecken Sie einen Schatz an Kunst, Geschichte und Freizeitangeboten. Während Sie wahrscheinlich noch nichts vom Tempel Sengakuji gehört haben, werden Sie vermutlich etwas über die 47 Ronin wissen – eine Gruppe von Samurais, die wegen ihrer Treue sterben mussten. Die 47 wurden in diesem Tempel beigesetzt - so wie ihr unglückseliger Herr. Wenn Sie knapp bei Kasse sind, gehen Sie zum Shinagawa-Schrein, wo das Waschen von Münzen im Brunnen von Ana Inari-jinja, einem kleineren Schrein auf dem Gelände, ihren Wert angeblich auf das Zehntausendfache ansteigen lässt.

Spulen Sie dann schnell vor in eine modernere Welt und genießen Sie die Ausstellungen des Hara-Kunstmuseums. Die Wechsel- und Dauerausstellungen liegen in der grünen Umgebung eines Gebäudes im Bauhaus-Stil verborgen, schlendern Sie umher und verbringen Sie einige Zeit in dem mit Skulpturen geschmückten Garten. Die langen Einkaufsstraßen von Togoshi-Ginza und Musashi-Koyama sind ideal, wenn Sie einen Nachmittag mit kleinen Snacks und Herumbummeln verbringen möchten. Wenn es Abend wird, machen Sie einen Ausflug zur Oi-Pferderennbahn – die Rennstrecke ist zwischen März und Dezember geöffnet.

Lokale Einkaufspassagen

Andere Attraktionen

Attraktionen in der Nähe

 

Startseite > Area-Guides für Tokyo > Süd-Tokyo > Shinagawa & Tennozu