Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Die schönsten Dinge, die Sie 2020 in Tokyo unternehmen können

Als riesige Metropole, in der fast 14 Millionen Menschen leben, gibt es in Tokyo keinen Mangel an Aktivitäten. Mit ihren erstklassigen Einkaufsmöglichkeiten und skurriler Mode, Michelin-Sterne-Restaurants und versteckten Cafés, modernen Wolkenkratzern und winzigen Schreinen ist die Stadt reich an Kontrasten.

Um das Beste aus Ihrer Reise zu machen, sollten Sie einen Blick in diesen kleinen Ratgeber werfen, der einige der schönsten Aktivitäten beschreibt, die Erstbesucher unternehmen können.

Wer geht auf Reisen?

Dinge, die man mit Kindern in Tokyo unternehmen kann

Tokyo ist eine sehr kinderfreundliche Stadt. Der Ueno-Park eignet sich hervorragend für einen Tagesausflug – Sie können nicht nur den schönen See umrunden (vielleicht erspähen Sie ein paar Schildkröten oder Karpfen!), sondern der Park bietet auch viele familienfreundliche Aktivitäten. Besuchen Sie den Zoo von Ueno, wo den berühmten Riesenpandas Guten Tag sagen können. Oder besuchen Sie das Nationalmuseum für Natur und Wissenschaft, das Ausstellungen über den Weltraum, Dinosaurier und das japanische Ökosystem zeigt. Dort gibt es viele kinderfreundliche Displays! Fahren Sie auch nach Odaiba zum Miraikan, dem Nationalmuseum für Zukunftsforschung und Innovation. Durch Exponate, Vorführungen und vieles mehr vermittelt es topaktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse über alle möglichen Themen, von Robotern bis hin zu unserer eigenen Existenz. Ein Riesenspaß für alle Altersgruppen! Vom Tokyo Tower aus kann man die Stadt aus der Vogelperspektive betrachten.

Ueno-Park und Kirschblüten
Die großen Pandas im Zoo von Ueno
Nationalmuseum der Naturwissenschaften
Mit freundlicher Genehmigung des Nationalmuseums für Natur und Wissenschaft

Dinge, die man allein unternehmen kann

Tokyo hat nicht nur den Vorteil, eine der sichersten Städte der Welt zu sein; die Bewohner sind meist sehr beschäftigt, so dass viele Einrichtungen auf Einzelkunden ausgerichtet sind. Verschaffen Sie sich zuerst mit einem geführten Rundgang einen Überblick über die Stadt. Wenn Ihnen der Magen knurrt, gibt es eine Reihe von Möglichkeiten: Viele Restaurants verfügen über Thekenplätze, die perfekt für Einzelgäste geeignet sind. Ramen ist eine preiswerte Option, wobei die Nudelrestaurant-Kette Ichiran für ihre kabinenartigen Einzelsitzplätze berühmt ist. Probieren Sie auch Fließband-Sushi und essen Sie nach Herzenslust, während leckere Häppchen an Ihnen vorbeiziehen. Nach dem Mittagessen können Sie dann Einkaufsviertel wie Shibuya, Shinjuku oder Ginza ansteuern.

Fließband-Sushi
Ramen bei Ichiran

Reisen mit Freunden

Manche Dinge machen mit Freunden einfach mehr Spaß! Schlendern Sie durch den wunderschönen Nationalgarten Shinjuku Gyoen oder die Hama-rikyu-Gärten. Die japanische Küche ist weltberühmt, also probieren Sie doch einmal aus, bei einem Kochkurs die Zubereitung einiger Gerichte zu erlernen! Wenn Sie mit einer Gruppe von Freunden unterwegs sind, gehören abendliche Besuche in einer Izakaya, einem Trinklokal im japanischen Stil mit kleinen Gerichten, die sich alle am Tische teilen, zum Pflichtprogramm – gefolgt von einer Runde Karaoke!

Nigiri-Sushi-Kochkurs
Mit freundlicher Genehmigung der Tokyo Sushi Academy
Izakaya-Gerichte

Tokyo für Pärchen

Ein beliebter Ort für Paare ist Odaiba. Schlendern Sie am Wasser entlang und genießen Sie die herrliche Aussicht auf die Bucht und die Rainbow Bridge. Reservieren Sie sich Tickets und besuchen Sie teamLab Borderless, ein atemberaubendes digitales Kunsterlebnis, bei dem sich die Bildprojektionen je nach Jahreszeit ändern. Beenden Sie den Tag mit einem Blick auf die atemberaubende nächtliche Kulisse in einer der Hochhausbars der Stadt.
Weitere Informationen finden Sie in unserem Führer zum Nachtleben in Tokyo.

Rainbow Bridge
Werk von teamLab Borderless
teamLab, Exhibition view, MORI Building DIGITAL ART MUSEUM: teamLab Borderless, 2018, Odaiba, Tokyo © teamLab
Nachtleben

Programmvorschläge für Ihre Tokyo-Reise

Tokyo in 3 Tagen

1. Tag: Shibuya, Harajuku, Shinjuku

Beginnen Sie in Shibuya und beobachten Sie, wie die Menschenmengen die Shibuya Scramble Crossing überqueren, bevor Sie die umliegenden Geschäfte erkunden. Ein 20-minütiger Spaziergang bringt Sie zum Yoyogi-Park, eine der schönsten Grünflächen Tokyos, wo Sie etwas Natur genießen können, und gleich daneben ist auch der beliebte Schrein Meiji Jingu. Schauen Sie sich dann in Harajuku Jugendmode- und Vintage-Läden an, bevor Sie sich in Shinjuku ins Tokioter Nachtleben stürzen.

Alle-Gehen-Kreuzung von Shibuya
Torii-Tor am Meiji Jingu
Takeshita-dori

2. Tag: Ueno & Akihabara

Machen Sie sich auf den Weg zum Ueno-Park, in dem sich zahlreiche Museen befinden, darunter das Nationalmuseum Tokyo, das eine große Auswahl an Kunst und Artefakten beherbergt. Erkunden Sie einige der Straßen im Stadtzentrum, und verpassen Sie nicht die geschäftige Ameyoko, eine Marktstraße voller preiswerter Waren und Straßenküche. Ein Spaziergang weiter südlich führt Sie nach Akihabara, das berühmt ist für seine Elektronikläden und die Otaku-Kultur – ein Muss also für Manga- und Anime-Fans. In der Gegend gibt es auch viele „Maid Cafés“, in denen Sie von als Cosplay-Dienstmägde verkleideten Kellnerinnen bedient werden – so als wären Sie der Herr oder die Dame eines Gutshauses.

Ameyoko-Einkaufsstraße
Nächtliche Ansicht in Akihabara

3. Tag: Asakusa, Gebiet um den Bahnhof Tokyo, Ginza

Starten Sie den Tag in Asakusa und besuchen Sie den beeindruckenden Sensoji-Tempel. Von hier aus ist es nur ein Katzensprung zum TOKYO SKYTREE, von dem aus man einen großartigen Blick über die Stadt hat. Alternativ können Sie zum Tokioter Hauptbahnhof fahren, wo vielgeschossige Kaufhäuser und Bürotürme neben dem Gelände des Kaiserpalastes aufragen, das eine schöne Grünfläche bietet, die für etwas Abwechslung sorgt. Gehen Sie dann weiter zur Ginza, einem Tokioter Einkaufsparadies, wo Sie alle großen Marken finden. Zum Abschluss des Tages können Sie sich nach Yurakucho aufmachen und in den zahlreichen kleinen Izakaya-Bars oder Yakitori-Läden (gegrillte Hühnerspieße) unter den Bahnbögen einen Eindruck vom Tokyo der alten Schule und seiner Trinkkultur gewinnen.

Sensoji-Tempel
© Sensoji Temple
Bahnhof Tokyo
Ginza
Unter einem Viadukt in Yurakucho

Wenn Sie nur ein oder zwei Tage in Tokyo sind, sollten Sie sich Ihr Reiseabenteuer aus dem oben vorgestellten 3-Tages-Programm auswählen. Sind Sie geschichtsbegeistert oder doch eher ein Anime-Fan? Tokyo hat für jeden etwas zu bieten!

Tokyo in 4 Tagen und 5 Tagen

Wenn Sie mehr als 3 Tage in Tokyo verbringen, bietet sich Ihnen die Gelegenheit, sich intensiver mit der Einkaufs- und Kunstszene der Stadt zu beschäftigen. Beginnen Sie damit, die Geschäfte und die Architektur in der Gegend von Aoyama und Omotesando zu besichtigen. Schauen Sie im Nezu-Museum vorbei und schlendern Sie durch den wunderschönen Garten oder bewundern Sie ihn von dem Café aus, das vom Architekten des Olympiastadions von Tokyo, Kengo Kuma, entworfen wurde. Machen Sie sich dann auf den Weg nach Tokyo Midtown, wo Sie einkaufen und zu Mittag essen können. Anschließend geht es weiter nach Roppongi Hills, das eine Mischung aus Shopping und Unterhaltung bietet. Die Aussichtsplattform Tokyo City View dort ist ebenfalls einen Besuch wert und bietet einen großartigen Blick auf die Stadt.

An einem fünften Tag könnten Sie dann die Umgebung erkunden, etwa den Berg Takao, der viele leichte Wanderwege bietet. Oder Sie machen einen Ausflug in die benachbarte Präfektur Kanagawa und besuchen Kamakura, wo sich viele Schreine und Tempel befinden, oder den wunderschönen Berg Oyama. Die Stadt Hakone mit ihren heißen Quellen und einem atemberaubenden Blick auf den Berg Fuji ist ebenfalls ein schöner Tagesausflug.

Tokyo Midtown
Roppongi Hills
Blick vom Berg Takao

Ein längerer Aufenthalt

Wenn Sie sich längere Zeit in Tokyo aufhalten, denken Sie daran, dass es weit mehr zu sehen gibt als nur das Stadtzentrum! Steigen Sie in ein Schiff, das zu den Inseln Tokyos fährt, und übernachten Sie an einem exotischen Ort! Niijima, Shikinejima, Hachijojima... es gibt insgesamt neun Inseln, die fantastische Natur, wunderschöne Strände, sowie Surfen und andere Wassersportarten bieten. Oder Sie begeben sich ins Landesinnere, um in einigen der in den Bergen versteckten heißen Quellen zu baden, wie etwa die des berühmten Badeortes Kusatsu Onsen in der Präfektur Gunma.

Gewässer der Insel Niijima
Darstellung eines japanischen Thermalbads

Tokyo für jede Jahreszeit

Tokyo im Winter

Dezember – Bewundern Sie die winterlichen Lichtinszenierungen.

Januar – Gehen Sie auf einer der vielen Eislaufbahnen der Stadt im Freien Schlittschuh laufen.

Februar – Nehmen Sie beim Setsubun-Mamemaki-Fest im Zojoji-Tempel am Bohnenwerfen teil oder genießen Sie die Pflaumenblüte in verschiedenen Parks und auf Festen.

Illumination von Roppongi Hills
Bunkyo Ume Matsuri
Neujahrsbesuch an einem Schrein

Tokyo im Frühling

März – Schauen Sie sich den Tokyo-Marathon 2020 an!

April – Genießen Sie die Kirschblüten an beliebten Orten wie dem Yoyogi-Park oder Nakameguro.

Mai – Nehmen Sie am Tanzvergnügen auf dem Sanja Matsuri teil, einem der lebhaftesten und lautstärksten Feste Tokyos.

Tokyo-Marathon 2020
© TOKYO MARATHON FOUNDATION

Kirschblüten am Meguro-Fluss
Sanja Matsuri

Tokyo im Sommer

Juni – Bewundern Sie beim Hortensien-Fest von Bunkyo ein Meer aus Lila, Rosa und Blau.

Juli – Genießen Sie die Sommerfeuerwerke, einschließlich des größten Feuerwerk-Events, dem großen Feuerwerksfest am Sumida-Fluss.

August – Essen Sie bei einem der zahlreichen Sommerfeste Straßenessen und genießen Sie die Darbietungen oder schauen Sie bei einem Bon-Odori-Tanz zu.

Bunkyo-Hortensien-Fest Foto: Fremdenverkehrsverband des Stadtbezirks Bunkyo

Sumida-Feuerwerksfest
Straßenessen

Tokyo im Herbst

September – Sehen Sie zu, wie die Sumoringer beim dritten Turnier in Tokyo in der Arena des Ryogoku Kokugikan ihre Kräfte messen.

Oktober – Genießen Sie die verschiedenen Süßigkeiten der Saison, wie Kürbis und Kastanien, oder nehmen Sie an den Halloween-Feierlichkeiten teil.

November – Bewundern Sie das Herbstlaub und verpassen Sie nicht die nächtlichen Illuminationen!

Herbstliche Süßigkeiten
Halloween
Herbstblätter

Was man in Tokyo in den verschiedenen Gebieten unternehmen kann


Shinjuku

Ein Bahnhof, der praktisch aus allen Nähten platzt. Wagen Sie sich hinaus in ein ausgedehntes Gebiet mit hoch aufragenden Wolkenkratzern, breiten Einkaufsstraßen und unzähligen Cafés, Bars und Restaurants. Das in Neonlicht getauchte Viertel Kabukicho ist ein Labyrinth von Hotels und Lokalen für nächtliche Vergnügungen. Oder Sie verlassen den Bahnhof in Richtung Süden und besuchen moderne Einkaufskomplexe wie NEWoMan Shinjuku.

Kabukicho

Ginza

Tradition und Innovation verschmelzen in der eleganten Stadtmitte von Tokyo. Die Hauptstraße der Ginza ist geprägt von einigen der ältesten Kaufhäuser Tokyos, während man in den Nebenstraßen Boutiquen erkunden und winzige, exquisite Bistros entdecken kann.

Ginza

Bahnhof Tokyo

Schnittige Shinkansen gleiten in den Bahnhof hinein und heraus, der neben den Wolkenkratzern des Finanzdistrikts Marunouchi liegt, die von Luxushotels und stilvollen Einkaufsboulevards unterbrochen werden. Etwas abseits von diesem Trubel der Großstadt befindet sich der Kaiserpalast – eine Oase der Ruhe im Stadtzentrum.

Bahnhof Tokyo

Ueno

Reich an Kultur, von Natur aus lebendig und mit einer Straße voller lärmender Einzelhändler ist Ueno ein Paradies für Kultur und Freizeit. Der ausgedehnte Park neben dem Bahnhof birgt viele Museen, einen großen Teich zum Bootfahren, einen Schrein mit Pagode und einen beliebten Zoo. Folgen Sie den Bahngleisen der Yamanote-Linie nach Süden, um zur Ameyoko zu gelangen – dabei handelt es sich um eine belebte Marktstraße.

Shinobazu-Teich in Ueno
Ameyoko-Einkaufsstraße

Shibuya

Das ruhelose Zentrum der modernen japanischen Kultur, die kultige Kreuzung von Shibuya, ist zu einem Symbol für die Dynamik Tokyos geworden. Schließen Sie sich den Menschenmassen an, die in die unzähligen Straßen und Gassen strömen, um einzukaufen und sich in den angesagten Cafés, Bars und Restaurants zu treffen.

Alle-Gehen-Kreuzung von Shibuya
SHIBUYA109

Finden Sie heraus, welche Aktivitäten und Veranstaltungen es heute in Tokyo gibt!

Alles, was Sie heute, diese Woche oder an diesem Wochenende unternehmen können, finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Vorschläge

 
 
 

Beliebte Aktivitäten