Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: April 2, 2018

In diesem Tokioter Vorort finden Sie Entspannung und Inspiration

Zahlreiche Museen, Kunstinstallationen und Parks hat die Region Mitaka und Musashino zu bieten – ein kurzer Ausflug in die nähere Umgebung Tokyos. Probieren Sie einen Aufenthalt in den einzigartigen und inspirierenden Reversible Destiny Lofts Mitaka, buchen Sie im Voraus und besuchen Sie das Ghibli-Museum, oder entspannen Sie sich in einem der vielen schönen Parks wie dem Inokashira-Park oder dem Koganei-Park.

Tipps

  • Lassen Sie sich von einem unvergesslichen Aufenthalt und Grünflächen inspirieren oder tauchen Sie ein in die Geschichte von Ghibli
  • Beobachten Sie von der nationalen Sternwarte aus Sonnenflecken

Anfahrt

Sie erreichen Mitaka und die umliegenden Gebiete über den Bahnhof Mitaka, der an der JR Chuo- und Sobu-Linie liegt.

Vom Flughafen Narita: Etwa zwei Stunden mit dem Zug.
Vom Flughafen Haneda: Etwa eine Stunde 15 Minuten mit dem Zug.
Vom Bahnhof Shinjuku: Etwa 15 Minuten mit der JR Chuo-Linie (Special Rapid).
Vom Bahnhof Tokyo: Etwa 35 Minuten mit der JR Chuo-Linie (Special Rapid).

Der Inokashira-Park und das Ghibli-Museum

Der Inokashira-Park liegt zwanzig Gehminuten (oder eine kurze Taxifahrt) vom Bahnhof Mitaka entfernt. Diese grüne Oase bietet eine Vielzahl von Attraktionen, unter anderem einen kleinen Zoo, einen Tempel, Cafés und einen schönen Teich. Genießen Sie den Park zu verschiedenen Jahreszeiten, indem Sie ein Ruder-, Paddel- oder Schwanenboot mieten. Sie können sich auch eine Erfrischung aus einem der Geschäfte besorgen und einen Spaziergang machen oder einfach Platz nehmen und die Landschaft genießen.

An einem Ende des Inokashira-Parks hat Studio Ghibli, das vom angesehenen Hayao Miyazaki mitbegründete Zeichentrickfilmstudio, sein offizielles Museum eingerichtet. Bestaunen Sie im Dachgarten einen lebensgroßen Roboter aus „Das Schloß im Himmel“, schauen Sie sich kurze Trickfilme von Studio Ghibli an und besuchen Sie die jährlich wechselnde Sonderausstellung. Das Museumsgebäude selbst wurde nach den Vorstellungen von Miyazaki entworfen und ist Teil des Erlebnisses. Nach Ihren Erkundungen können Sie sich ins Strohhut-Café setzen und die hausgemachte Küche genießen, oder sich ein original „Tal der Winde“-Bier holen. Buchen Sie Ihre Eintrittskarten im Voraus. Die Tickets sind schnell ausverkauft, also sollten Sie unbedingt nachschauen, wann der Verkauf beginnt. Details finden Sie auf der Website.

Reversible Destiny Lofts Mitaka und der Campus der nationalen Sternwarte

Wenn Sie nach einem einzigartigen fotogenen Stück Architektur suchen, sollten Sie einen Blick auf die Reversible Destiny Lofts Mitaka – In Memory of Helen Keller werfen. Diese farbenfrohen Gebäude sind teils Apartment-, teils Kunstkomplex. Sie wurden von Shusaku Arakawa und Madeline Gins entworfen und zielen darauf ab, die Art und Weise zu hinterfragen, wie Menschen mit ihrer Umwelt leben und interagieren. Um die Reversible Destiny Lofts Mitaka zu erleben, können Sie an einer Architekturführung auf Englisch teilnehmen, für die eine Reservierung erforderlich ist.

In der Nähe befindet sich der Campus der nationalen Sternwarte (englische Bezeichnung: National Astronomical Observatory of Japan) – ein großartiger Ort für Astronomie-Begeisterte und Hobbyastronomen. Schlendern Sie über den Campus und genießen Sie das satte Grün. Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Astronomie in Japan. Und am Wochenende von 10:00 bis 14:30 Uhr können Sie die Kuppel mit einem 20cm-Teleskop besichtigen und Sonnenflecken auf der Sonnenoberfläche beobachten. Für dieses seltene Erlebnis ist keine Reservierung erforderlich; die einzige Voraussetzung ist ein sonniger Tag.

Der Koganei-Park und das Edo-Tokyo-Freilichtmuseum für Architektur

Ein schöner Gartenspaziergang durch die japanische Architektur erwartet Sie, wenn Sie durch dieses Freilichtmuseum schlendern. Sehen Sie sich dabei verschiedene klassische und zeitgenössische Architekturstile an. Es sind auch englische Führungen und Broschüren verfügbar, falls Sie beim Besuch mehr über die Geschichte der Gebäude erfahren möchten. Tragen Sie Schuhe, die leicht an- und auszuziehen sind, denn bei jedem Haus, das Sie betreten, müssen Sie vor dem Eintreten die Schuhe ausziehen. Der Koganei-Park, in dem sich das Museum befindet, ist der zweitgrößte Park im Großraum Tokyo. Hier gibt es zahlreiche Pflaumen- und Kirschblütenbäume, deren Blüte man im Frühjahr genießen kann. Außerdem verfügt der Park über einen Sportkomplex, einen Radweg und ein Vogelschutzgebiet.

Attraktionen in der Nähe

 

Startseite > Area-Guides für Tokyo > Vororte > Mitaka, Musashino & Umgebung