Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Interessen erkunden

Wenn das Neonlicht durch die Metropole pulsiert, erwacht die Stadt zum Leben

Wenn die Sonne untergeht und die Neonlichter zu leuchten beginnen, erwacht mit Einbruch der Dunkelheit Tokyos zweites Ich. Entspannter und sorgloser als sein geschäftiges, angepasstes Gegenstück am Tag, dient der Abend dazu, abzuschalten und alle Hemmungen fallen zu lassen. Von den hellen Lichtern und dem Trubel der Innenstadt von Shibuya über die eleganten Wolkenkratzern und die glitzernde Anziehungskraft der Viertel Marunouchi und Ginza bis hin zu spätnächtlichen Kunstgalerien, lebhaften Izakaya, feinen Restaurants und Veranstaltungen im Freien – Tokyos Nachtleben hat mehr zu bieten als nur Pubs und Clubs – obwohl es auch davon eine Menge gibt.

Tipps

  • Da die Straßen weniger verstopft sind, ist ein Taxi die schnellste und bequemste Art, sich nachts zu fortzubewegen
  • Züge stoppen gegen Mitternacht und fahren erst wieder ab 5 oder 6 Uhr morgens
  • Für spätabendliche Kneipen- und Clubtouren sind Shibuya, Shinjuku oder Roppongi empfehlenswert
  • Wenn Sie sich unter die Einheimischen mischen möchten, dann besuchen Sie die Bars und Izakaya unter den Bahngleisen in Gebieten wie Nakameguro, Ueno und Yurakucho
  • Beliebte Sehenswürdigkeiten haben oft bis spät in die Nacht geöffnet und sind abends weniger stark besucht

Was geboten wird

Tokyo hat einen bunten Veranstaltungskalender, wobei viele Events entweder ausschließlich am Abend stattfinden oder bis spät in die Nacht laufen. Informieren Sie sich vor Ihrer Ankunft, um herauszufinden, was während Ihres Aufenthalts in der Stadt los ist. Illuminationen und Weihnachtsmärkte sind ein fester Bestandteil des Winterprogramms, während in der Kirschblütenzeit bis spät in den Abend hinein in den Parks gefeiert wird. Weitere Veranstaltungen sind Sake- und Bierfeste, Live-Musikveranstaltungen, Feuerwerksfeste und traditionelle Sommerfeste, von denen viele überraschend ausgelassen sind.

Dachbars und Dinner im Hochhaus

Angesichts der heißen, feuchten Sommer und des manchmal unvorhersehbaren Wetters sind Freiluft-Bars auf dem Dach schwer zu finden, aber Tokyo gleicht dies mit seiner schier endlosen Auswahl an Bars und Restaurants mit Blick auf die Stadt in den obersten Stockwerken der vielen Wolkenkratzer mehr als aus. Natürlich sind sie im Allgemeinen gehobener und teurer als ein gewöhnliches Lokal. Ginza und Marunouchi sind besonders schicke Gegenden, um essen und trinken zu gehen.

Nächtliche Attraktionen

Aquarien, Kunstgalerien, Museen und andere bekannte Attraktionen in Tokyo sind oft bis in den Abend hinein geöffnet. Zu den beliebtesten gehören das Mori-Kunstmuseum, das Sumida-Aquarium und der Tokyo Tower. Da der Tokyo Tower zentraler gelegen ist als der SKYTREE, können Sie einen abendlichen Besuch des Tokyo Tower problemlos mit einer Dinnerfahrt durch die Bucht von Tokyo oder einem Drink in einem der nahegelegenen nächtlichen Vergnügungsviertel wie Ebisu verbinden. Der Zutritt zur Aussichtsplattform ganz oben auf dem Turm ist bis ca. 22 Uhr möglich.

In Tuchfühlung mit den Einheimischen

Erkunden Sie die verwinkelten Straßen und Gassen von Innenstadtvierteln wie Shinjuku, Ebisu und Akabane, um eine Fülle von kleinen Restaurants und Bars zu finden, die bei den Einheimischen beliebt sind. Probieren Sie in Tsukishima Monja-yaki, eine Tokioter Spezialität, oder schlendern Sie in Gebieten wie Yurakucho und Kanda unter den Hochgleisen der Züge, wo man beliebte Feierabendkneipen finden kann. Sie sind bodenständig und relativ preiswert, sodass Sie dort die Stadt auf billige und fröhliche Weise wie ein Einheimischer erleben können.

Feiern bis in die frühen Morgenstunden

Bars und Clubs gibt es in der ganzen Stadt, aber das größte und lebendigste Nachtleben gibt es in Roppongi, Shibuya und Shinjuku. Roppongi zieht ein breites internationales Publikum an und bietet den Löwenanteil der Tokioter Nachtclubs. Die Stimmung in Shibuya ist etwas cooler und unkonventioneller. In Shinjuku gibt es mit den kleinen Bars in der Golden Gai, der interessanten Mischung aus Lokalen in Kabukicho und den LGBT-Angeboten in Shinjuku Nichome für jeden Geschmack etwas.