Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: December 17, 2020

Zum besseren Verständnis von Roppongi muss man wissen, dass es zwei Seiten hat: Einerseits ist Roppongi eins der prächtigsten gehobenen Stadtteile Tokyos mit Kunstmuseen von Weltrang, Michelin-Sterne-Restaurants und vielen hochklassigen Einkaufsmöglichkeiten, andererseits ist es aber auch eines der wildesten Partyviertel Tokyos, voller Restaurants, Bars und Clubs, die bis spät in die Nacht geöffnet haben.

Diese beiden Seiten von Roppongi stehen im Kontrast zueinander, aber sie widersprechen sich nicht. Die Gegend hat ein kosmopolitisches Flair, das eine aufregende Mischung unterschiedlichster Milieus bietet.

Anfahrt

Den Bahnhof Roppongi erreichen Sie mit der Tokyo Metro Hibiya-Linie oder der Toei Oedo-Linie. Die Tokyo Metro Chiyoda-Linie hält an der Station Nogizaka, von der aus das Zentrum von Roppongi in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen ist.

Vom Flughafen Haneda: Etwas mehr als eine Stunde mit dem Flughafenbus oder 50 Minuten mit dem Zug.
Vom Flughafen Narita: Etwa zwei Stunden 20 Minuten mit dem Flughafenbus oder etwas mehr als eine Stunde mit dem Zug.
Vom Bahnhof Shinjuku: Neun Minuten mit der Toei Oedo-Linie bis zum Bahnhof Roppongi.
Vom Bahnhof Tokyo: Nehmen Sie die Tokyo Metro Marunouchi-Linie bis Kasumigaseki, steigen Sie dort um und fahren Sie mit der Tokyo Metro Hibiya-Linie bis zum Bahnhof Roppongi. Fahrzeit: 26 Minuten.

Über Roppongi

Roppongi (auf Japanisch 六本木) ist ein Gebiet im Zentrum von Tokyo, das sich im Stadtbezirk Minato-ku befindet. Es liegt mitten im Herzen der Metropole, in der Nähe vieler anderer geschäftiger Gebiete Tokyos. Meguro, Ebisu, Ginza und der Tokyo Tower sind ebenfalls nicht weit entfernt.

Das Herzstück von Roppongi, das einem einen Vorgeschmack auf das bevorstehende Erlebnis gibt, ist die berühmte Roppongi Crossing, eine belebte Kreuzung mit vier Richtungen unter einer Autobahn, auf der zwei Versionen des Wortes „Roppongi“ prangen, die zusammen eine dynamische Tunnelform bilden.

Verbringen Sie einen Tag in zwei erstaunlichen Komplexen

Roppongi ist durch zwei große, fantastische mischgenutzte Gebäudekomplexe geprägt, die sich in unterschiedlichen Ecken des Viertels befinden: Roppongi Hills und Tokyo Midtown. Beide verfügen über beeindruckende Gastronomie, fantastische Kunst- und Kulturangebote, Filialen weltberühmter Luxusmarken und Bereiche, die sich wunderbar zum Verweilen und Entspannen eignen. Zu Fuß dauert es ungefähr 15 bis 20 Minuten, um von einem Komplex zum anderen zu gelangen (sie sind etwa 1 Kilometer voneinander entfernt).

Roppongi Hills

Roppongi Hills ist ein massiver Komplex, der um den Wolkenkratzer Mori Tower angeordnet ist und in dessen unteren Stockwerken Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants untergebracht sind. In den oberen Stockwerken befinden sich das Mori-Kunstmuseum und Tokyo City View, das aus zwei Hauptteilen besteht: einer geschlossenen Aussichtsplattform und dem Sky Deck im Freien auf dem Dach des Mori Tower. Wenn Sie einen Rundumblick über Tokyo genießen möchten, gibt es in der Metropole kaum etwas Besseres! Tokyo City View bleibt bis in den Abend hinein geöffnet, falls Sie also ein Faible für Nachtansichten haben, sind Sie hier goldrichtig.

Dach von Roppongi Hills
TOKYO CITY VIEW in Roppongi Hills
Mit freundlicher Genehmigung von TOKYO CITY VIEW

TOKYO MIDTOWN

Das Herzstück von Tokyo Midtown ist der Midtown Tower, in dessen oberen Stockwerken sich das Tokyo Ritz-Carlton befindet. Sie können zur Galleria gehen, der Haupteinkaufszone von Midtown, die über eine schöne Gartenterrasse verfügt. Alternativ können Sie sich auch Kunst anschauen (mehr dazu weiter unten).
Im Winter sollten Sie auf jeden Fall einen Spaziergang durch die wunderschönen Lichtinstallationen in Roppongi Hills (Keyakizaka Illumination) und Tokyo Midtown (Midtown Christmas mit dem Starlight Garden) unternehmen.

Gebäude von Tokyo Midtown
Keyakizaka-Illumination
Weihnachten in Midtown mit dem Starlight Garden

Komplettes Restaurantangebot

Egal, was für ein Speiseerlebnis Sie sich wünschen, Roppongi bietet alles – von hochklassigen Feinschmecker-Restaurants über zwanglose Izakaya bis hin zu einem schnellen Imbiss für unterwegs.

Fein essen gehen

Ein hervorragendes Beispiel in der Spitzenklasse ist Sukiyabashi Jiro, das Sushi-Restaurant, das durch den Film Jiro und das beste Sushi der Welt weltberühmt wurde, aber es ist fast unmöglich, dort eine Reservierung zu bekommen. Roppongi ist jedoch voll von anderen Angeboten fantastischer japanischer Küche – Sushi, Kaiseki, Shabu Shabu usw. – und bietet auch einige großartige Restaurants im westlichen Stil, wie das Moon, ein französisches Restaurant auf Etage 52F des Mori Tower, und Jean-Georges Tokyo, das – wie der Name schon erahnen lässt – von dem weltberühmten Chefkoch Jean-Georges Vongerichten geleitet wird.

Restaurant THE MOON
Jean-Georges Tokyo

Zwanglosere Alternativen

Wenn Sie spät abends unterwegs sind und etwas zu essen brauchen, schnappen Sie sich einfach einen Yakitori-Spieß, eine Schüssel Ramen oder einen Burger – oder doch lieber einen Döner?

Passend zu Roppongis internationalem Flair haben die meisten Restaurants, sowohl die noblen wie auch die nicht ganz so noblen, kein Problem damit, mit ihren Gästen auf Englisch und vielleicht auch in einer anderen Sprache zu kommunizieren. Und Roppongi ist auch die Heimat von Tokioter Dependancen internationaler Restaurantketten wie dem Hard Rock Café.

Eingang des Hard Rock Café
Innenansicht des Hard Rock Café

Ausgezeichnete Kunst im Kunstdreieck Roppongi & Roppongi Art Night

Das Kunstdreieck Roppongi (The Art Triangle Roppongi) ist die Bezeichnung für drei herrliche Museen in Roppongi, die alle zu Fuß erreichbar sind: das Mori-Kunstmuseum, das Suntory-Kunstmuseum und The National Art Center, Tokyo (NACT).

The National Art Center, Tokyo

The National Art Center, Tokyo ist Japans einziges nationales Kunstmuseum, das keine ständige Sammlung besitzt. Stattdessen veranstaltet es verschiedene Sonderausstellungen und präsentiert zahlreiche Ausstellungen von Künstlervereinigungen. Das Gebäude, das der berühmte Architekt Kisho Kurokawa zu diesem Zweck entworfen hat, verfügt über eine riesige Ausstellungsfläche, die zu den größten des Landes zählt.

Gebäude von The National Art Center, Tokyo
©The National Art Center, Tokyo
Innenansicht von The National Art Center, Tokyo

Suntory-Kunstmuseum

Das Suntory-Kunstmuseum (Suntory Museum of Art, wegen Renovierung bis zum 12. Mai 2020 geschlossen) befindet sich auf Etage 3F von Tokyo Midtown und verfügt über eine beeindruckende Sammlung japanischer Kunstwerke und traditioneller Handwerkskunst. Auch die von Kengo Kuma geschaffene Architektur ist ein Muss.

Gebäude des Suntory-Kunstmuseums
(c)Keizo Kioku

Mori-Kunstmuseum

Das Mori-Kunstmuseum (Mori Art Museum) befindet sich im obersten Stockwerk des Roppongi Hills Mori Tower. Sein Schwerpunkt liegt auf zeitgenössischer Kunst aus Japan und Asien, obwohl auch Künstler aus anderen Teilen der Welt vertreten sind. Es zeigt das ganze Jahr über Sonderausstellungen von Weltrang.

Innnenraum des Mori-Kunstmuseums
Zentrales Atrium (Foto mit freundlicher Genehmigung des Mori-Kunstmuseum, Tokyo)
Außenfassade des Mori-Kunstmuseums
Glaskegel des Museums bei Nacht (Foto mit freundlicher Genehmigung des Mori-Kunstmuseum, Tokyo)

Roppongi Art Night

Wenn Sie zur passenden Jahreszeit in der Stadt sind, dürfen Sie sich auf keinen Fall die Kunstveranstaltung Roppongi Art Night entgehen lassen. Sie dauert normalerweise von einem Samstagmorgen bis zu einem Sonntagnachmittag Ende Mai, und die Feierlichkeiten finden auch die ganze Nacht hindurch statt. Es ist ein extravagantes Event für eine Nacht, bei dem es nur darum geht, Kunst so unterhaltsam wie möglich zu machen!

Roppongi Art Night
Hauptprogramm der Roppongi Art Night 2019

Einkaufen gehen, von Luxusgütern bis zu Schnäppchen

Wenn Sie in Roppongi einen Einkaufsbummel machen, werden Sie eine Mischung aus Luxus der Spitzenklasse und schlichtem Einkaufsvergnügen finden. Sie könnten damit beginnen, sich die Luxusangebote in Roppongi Hills anzusehen und sich dann zu Don Quijote Roppongi begeben, das kultige japanische Kaufhaus, das vom Boden bis zur Decke mit einer unglaublichen Vielfalt an Waren zu Niedrigstpreisen gefüllt ist.

Don Quijote Roppongi

Roppongis fantastisches Nachtleben

Nach Sonnenuntergang erwacht die wilde Seite von Roppongi zum Leben. Sein Ruf als ein Vergnügungsviertel mit tollem Nachtleben eilt ihm voraus. Wenn Sie Lust auf eine unvergessliche Nacht in Tokyo haben, sind Sie hier richtig. Gönnen Sie sich ein Craft-Bier oder ein edles Glas Wein, kippen Sie ein paar Runden Shots oder tanzen Sie die ganze Nacht bis in den Morgen hinein – eine riesige Auswahl an Bars und Clubs erwartet Sie.

Kunst & Design

 

Nachtleben

 

Erfahren Sie mehr

 

Attraktionen in der Nähe