Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: April 2, 2018

Tokyo ist zwar nicht so kostspielig, wie es oft behauptet wird, aber ohne solide Ausgabenplanung ist es möglich, dass sich die Kosten summieren.

Wenn Sie ein knappes Budget haben, sollten Sie unbedingt im Voraus planen. Auf diese Weise können Sie Geld bei Ihren grundlegenden Reisekosten sparen, wie z.B. Transportkosten, Unterkunft, Verpflegung, Erholung und Unterhaltung, und Tokyo trotzdem in vollen Zügen genießen.

Beförderung

Es steht eine große Auswahl an Fahrkarten mit unbegrenzten Fahrten zur Verfügung. Um die richtige Wahl zu treffen, ist es wichtig, darüber nachzudenken, welche Orte Sie besuchen möchten. Der Japan Rail Pass ist sicherlich ein günstiges Angebot, wenn Sie durch das ganze Land reisen möchten. Wenn Sie jedoch beabsichtigen, abgesehen von ein paar Tagesausflügen außerhalb der Hauptstadt vor Ort in Tokyo zu bleiben, lohnt es sich, den Greater Tokyo Pass in Betracht zu ziehen. Das Zentrum von Tokyo ist relativ kompakt, so dass es möglich ist, die Züge ganz zu vermeiden und sich mit dem Fahrrad fortzubewegen. Achten Sie nur darauf, dass Sie es auf einem dafür vorgesehenen Parkplatz abstellen, da sonst Ihr Fahrrad beschlagnahmt werden könnte und Sie das Geld, das Sie eingespart haben, dafür ausgeben müssen, es wieder zurückzubekommen.

Unterkunft

In Tokyo gibt es eine große Auswahl an Unterkunftsmöglichkeiten. Am preiswerteren Ende des Spektrums liegen die Budget-Hotels, die über die ganze Stadt verteilt sind. Sie sind einfach, aber sauber und bieten dem Reisenden alles, was er braucht. Für ein einzigartiges japanisches Erlebnis können Sie eines der Kapselhotels ausprobieren. Sie sind zwar etwas eng, aber die Kosten sind im Allgemeinen niedrig und sie befinden sich oft an günstigen Standorten. Außerdem haben Sie dann eine lustige Geschichte, die Sie Freunden und Familie zu Hause erzählen können. Seit Kurzem gibt es für weibliche Reisende auch reine Frauen-Kapselhotels. In Tokyo gibt es immer mehr Boutique Hostels, eine angesagte Übernachtungsmöglichkeit zu geldbeutelfreundlichen Preisen. Sie verfügen oft auch über coole Bars in ihren Räumlichkeiten, die ein sehr internationales Publikum anziehen.

Essen gehen

Die Michelin-Sterne-Restaurants oben auf den Wolkenkratzern von Shinjuku sind vielleicht tabu, aber das bedeutet nicht, dass Sie auf die berühmte Gastronomie Tokyos verzichten müssen. Es gibt viele Restaurants in Tokyo, und Sie können in vielen von ihnen zu vernünftigen Preisen essen. Kleinere Lokale, oft mit Thekenbetrieb, die Ramen-Nudeln und Yakitori – gegrillte Hühnerspieße – servieren, und andere Arten derber japanischer Hausmannskost sind verbreitet und im Allgemeinen preiswert. Sie können auch nach den All-you-can-eat- und All-you-can-drink-Angeboten Ausschau halten, die von größeren Restaurants angeboten werden.

Erholung und Unterhaltung

Der Eintritt zu den Gärten und Parks in Tokyo ist kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr möglich, und wenn das Wetter gut ist, können Sie problemlos ein paar Stunden auf dem Gelände herumspazieren. Wenn es zu regnen beginnt, bietet sich ein Besuch der Museen an, darunter das Ad Museum Tokyo in Shiodome, das Sumo-Museum in Ryogoku oder das Tokyo Sewerage Museum „Rainbow“ in Odaiba, die Sie kostenlos besuchen können. Wenn Sie in Shinjuku mit dem Aufzug zur Spitze des Tokyo Metropolitan Government Building, dem Gebäude der Stadtverwaltung von Tokyo, hochfahren, haben Sie einen großartigen Blick auf die Stadt, und die meisten Tempel und Schreine sind kostenlos zugänglich.

Startseite > Plane deine Reise > Tipps für preisbewusste Reisende