Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: April 2, 2018

Zufluchtsort im Herzen der Stadt

Diese Oase im Herzen des Bezirks Chiyoda wurde am Standort der ehemaligen Burg Edo erbaut und ist seit 1869 der feste Wohnsitz des Kaiserhauses. Das von Gartenanlagen mit wunderschön gepflegten Pflanzen und Blumen, Gräben und Überresten der alten Strukturen der Burganlage von Edo umgebene Areal eignet sich hervorragend als Zufluchtsort, um sich vom hektischen Treiben der Großstadt zu erholen.

Tipps

  • Buchen Sie eine Führung durch Bereiche, die normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind
  • Bringen Sie Ihre Joggingschuhe mit und treiben Sie Sport auf den Wegen rund um das Palastgelände
  • Genießen Sie in den frei zugänglichen Gartenbereichen je nach Jahreszeit unter anderem Hortensien und Azaleen

Die kaiserliche Residenz

Hier wohnt die kaiserliche Familie, weshalb die Residenz normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Es gibt zwei Tage im Jahr, an denen man einen Blick auf den Kaiser erhaschen kann. Am 2. Januar können Sie die kaiserliche Familie sehen und sich eine kurze Neujahrsansprache anhören. Sie müssen dabei aber auf große Menschenmassen gefasst sein, kommen Sie also früh zum Haupteingang (Nijubashi), der um 9:30 Uhr öffnet. Lassen Sie Ihre Taschen in Ihrer Unterkunft und tragen Sie bequeme Schuhe. Das zweite Datum ist der 23. Dezember, der Geburtstag des amtierenden Kaisers. Treten Sie in den Morgenstunden durch das gleiche Tor ein, hinterlassen Sie eine Nachricht im Glückwunschbuch und werfen Sie einen Blick auf die kaiserliche Familie.

Betreten des inneren Palastgeländes

Abgesehen von der Neujahrsfeier und dem Geburtstag des Kaisers können Sie auch ganz einfach eine Führung durch die Innenanlagen buchen, wobei Sie die Schlangen vermeiden können, wenn Sie sich an das Kaiserliche Haushaltsamt wenden. Führungen sind von Dienstag bis Samstag möglich. An dem Tag, an dem eine Führung stattfindet, werden auch Eintrittskarten verteilt, ab 8:30 Uhr werden die für die Vormittagsführung und ab 12:00 Uhr die für die Nachmittagsführung. Einblicke in das Leben im Palast sollten Sie auch bei dieser 75-minütigen Führung nicht erwarten. Lassen Sie sich davon jedoch nicht abschrecken, da Sie immerhin den Kaiserpalast selbst und den Lotus-Graben zu sehen bekommen, und außerdem die Niju-Brücke überqueren und die Yamashita-Straße entlang schlendern können.

Die östlichen Gärten

Diese wunderschönen japanischen Gärten, die jeden Tag außer Montag und Freitag geöffnet und für die Öffentlichkeit kostenlos und damit leicht zugänglich sind, sind noch bekannter als die Innenanlagen des Palastes. Beim Rundgang sehen Sie die letzten Überreste, die den ursprünglichen Zweck der Anlage verraten, eingebettet zwischen wunderschönem Grün. Inmitten der innersten Ringe der ehemaligen Edo-Burg befindet sich das Fundament eines Burgfrieds, der vor über 350 Jahren den Flammen zum Opfer fiel. Für angehende Botaniker aus aller Welt gibt es im Laufe des Jahres über 40 verschiedene Blütenarten zu entdecken, von Kirschblüten über Iris bis hin zu Sonnenblumen. Eine vollständige Liste finden Sie auf der Website des Kaiserlichen Haushaltsamtes.

Erkunden Sie die Umgebung

Die umliegenden Orte bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, etwas zu sehen und zu unternehmen. Besuchen Sie das kürzlich restaurierte und renovierte Gebäude des Tokioter Hauptbahnhofs, das nur 10 Gehminuten entfernt ist, oder besuchen Sie das Gebäude der Japanischen Post nebenan, wo Sie einkaufen gehen oder etwas essen können, falls Sie Hunger haben. In der Nähe befindet sich das Nationaltheater, wo Sie sich eine Symphonie anhören oder traditionelle japanische Kunst wie Kabuki oder Noh anschauen können. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch das Nationalmuseum für Moderne Kunst mit einer ständigen Sammlung und Sonderausstellungen. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt des Angebots, nehmen Sie sich also lieber einen Tag Zeit, um die Gegend zu erkunden und Ihre eigenen unvergesslichen Erinnerungen im Herzen von Tokyo zu machen.

Startseite > Geschichten & Führer > Ein edler Blick auf Tokyos kaiserlichen Palast – Eine Vorstellung der Kaiserresidenz