Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: February 10, 2021

Tokioter U-Bahn-Netze

Japan ist für sein umfassendes und effizientes Eisenbahnnetz bekannt – und die U-Bahnen sind keine Ausnahme. Mit mehr als 280 Stationen decken die Tokioter U-Bahnlinien die gesamte Stadt ab und ermöglichen es einem, praktisch jedes Ziel schnell und einfach zu erreichen. Die übersichtliche, farbkodierte Karte ist ein praktischer Wegweiser, und dank der mehrsprachigen Beschilderung sowohl in den Bahnhöfen als auch in den Zügen ist das Fahren mit der U-Bahn heutzutage so einfach wie nie zuvor. Tokyo Metro und Toei Transportation bieten eine Reihe von ermäßigten Fahrkarten an, die eine gute Möglichkeit sind, etwas Bargeld zu sparen, wenn Sie an einem Tag viel mit der U-Bahn unterwegs sind. Oder Sie holen sich eine wiederaufladbare IC-Karte, mit der Sie so entspannt wie die Einheimischen ein-, aus- und zwischen verschiedenen Linien umsteigen können.
Hinweis: Es besteht die Möglichkeit, dass die einzelnen Bahnbetreiber im Großraum Tokyo, einschließlich JR East, die Abfahrtszeiten der letzten Züge vorverlegt haben. Bitte informieren Sie sich auf den offiziellen Websites über den aktuellen Stand.

U-Bahn-Karte von Tokyo(PDF:1,426KB)

Tokyo Metro

Tokyo Metro, der größte Betreiber von U-Bahn-Linien, bietet 9 Zuglinien mit einer Gleislänge von 195 km zwischen 179 Stationen! Täglich fahren durchschnittlich fast 7,6 Millionen Fahrgäste auf diesem Streckennetz – es ist ein zentrales Verkehrsmittel, sich in der Stadt von den nordwestlichen Vororten zu den östlichen Stadtteilen jenseits des Flusses Sumida fortzubewegen. Mehrere der Linien sind direkt mit anderen Bahnlinien verbunden, so dass Sie nicht ständig umsteigen müssen, um Ihre Reise fortzusetzen.

Eingang zu einer U-Bahn-Station

Toei-Linien

Toei, der andere große U-Bahn-Betreiber, unterhält 106 Stationen, die durch vier Linien miteinander verbunden sind: die Asakusa-Linie, die Mita-Linie, die Shinjuku-Linie und die Oedo-Linie. Im Jahr 2018 wurden sie im Durchschnitt täglich von etwa 2,82 Millionen Menschen benutzt, was sie zu einem weiteren großen Netz der Metropole macht. Die Oedo-Linie verläuft in einer Schleife um die Stadt, und die Asakusa-Linie ist direkt mit anderen Bahnlinien verbunden, die Sie bis zum Flughafen Narita oder Haneda bringen.

Andere Zuglinien

Eine Reihe von Bahnbetreibern betreiben Zuglinien in der ganzen Stadt, für die jeweils unterschiedliche Fahrkarten benötigt werden, die man an Fahrkartenautomaten in der Nähe der Fahrkartenschranken kaufen kann. Es gibt mehrere JR-Linien, bei denen Sie Ihren JR-Pass benutzen können; die Keio-Linie bringt Sie nach Westen in das Wandergebiet am Berg Takao und ist direkt mit der Shinjuku-Linie der U-Bahn verbunden; Odakyu schließlich befördert Sie nach Südwesten zum Thermalort Hakone und bietet zudem einen bequemen Anschluss an die Chiyoda-Linie der U-Bahn.

Fahrkarten und Pässe der Tokioter U-Bahn

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, um mit der Tokioter U-Bahn zu fahren. An jeder Station gibt es mehrsprachige Fahrkartenautomaten, an denen Sie eine einfache Fahrkarte kaufen können, oder Sie können eine wiederaufladbare IC-Chipkarte verwenden, die Sie beim Passieren der Fahrkartenschranken über einen Kartenscanner wischen. Tokyo Metro und Toei bieten gemeinsam ein U-Bahn-Ticket für Touristen an, mit dem Sie ein paar Yen sparen können und das zudem sehr praktisch ist. Denken Sie daran, dass die Tokioter U-Bahn-Linien nicht von Japan Rail (JR) betrieben werden, weshalb Sie den JR-Pass nicht benutzen können.

Fahrkartenschranke

Tokioter U-Bahn-Pass für 1-3 Tage

Wenn Sie vorhaben, innerhalb weniger Tage mehrmals mit der U-Bahn zu fahren, sollten Sie sich einen Touristen-Pass für unbegrenzte Fahrten auf allen U-Bahn-Linien besorgen, wobei Sie zwischen einem 24-, 48- oder 72-Stunden-Ticket wählen können. Sie sind in den Karten-Verkaufsstellen der Tokyo Metro und in der Touristeninformation an einigen U-Bahn-Stationen sowie in mehreren Hotels, Filialen großer Elektronikgeschäfte wie Bic Camera und in Touristeninformationszentren in der ganzen Stadt erhältlich. Sie müssen Ihren Reisepass mitbringen, um zu zeigen, dass Sie als Besucher in Japan sind.

Fahrkarte der Tokioter U-Bahn

Reguläre U-Bahn-Tickets

Eine reguläre Einzelfahrkarte können Sie an einem der mehrsprachigen Automaten kaufen, die es an jeder U-Bahn-Station gibt. Die Fahrpreise richten sich nach der zurückgelegten Entfernung und nicht nach einer bestimmten Strecke oder Station. Denken Sie daran, dass Tokyo Metro und Toei unterschiedliche Unternehmen sind, so dass Sie für beide separate Fahrkarten benötigen.
Fahrkarten für die Tokyo Metro kosten zwischen 170 und 320 Yen, je nachdem, wie weit Sie fahren. Die Toei-Tarife sind etwas teurer und liegen zwischen 180 und 430 Yen.
Um in die U-Bahn hineinzukommen, stecken Sie Ihr Ticket in den gelben Schlitz, mit dem einige Fahrkartenschranken versehen sind. Nach dem Passieren der Schranke kommt es auf der anderen Seite wieder heraus. Nehmen Sie das Ticket und bewahren Sie es bis zum Ende Ihrer Fahrt auf, denn beim Verlassen der U-Bahn wird es noch einmal benötigt!

Fahrkartenautomaten in einer U-Bahn-Station

IC-Karten, die Sie in der U-Bahn benutzen können

In Tokyo gibt es hauptsächlich zwei Arten von wiederaufladbaren IC-Karten – Suica und Pasmo. Die einzigen Unterschiede sind der Anbieter und das Design. Sie können gegen eine rückzahlbare Kaution von 500 Yen an den Fahrkartenautomaten am Bahnhof gekauft werden, wo Sie sie auch mit zusätzlichem Guthaben aufladen können.
Gönnen Sie sich ein reibungsloses Reiseerlebnis, indem Sie beim Betreten und Verlassen der Bahnstation einfach nur den Kartenscanner an der Fahrkartenschranke berühren, und vergessen Sie auch nicht, dass Sie mit Ihrer IC-Karte auch an anderen Orten bezahlen können, z.B. an Verkaufsautomaten und in Geschäften. Das ist äußerst bequem und praktisch!

Suica
PASMO

Tipps für eine reibungslose Fahrt

  • Stellen Sie sich an den dafür vorgesehenen Stellen zum Einsteigen in den Zug auf. Warten Sie, bis andere Fahrgäste ausgestiegen sind, bevor Sie zusteigen.
  • Essen oder Trinken im Zug ist generell verpönt, ebenso wie das Telefonieren mit dem Handy.
  • Seien Sie sich Ihrer Umgebung bewusst. Wenn Sie einen großen Rucksack haben, tragen Sie ihn vorne oder stellen Sie ihn zwischen Ihre Beine.
  • Wenn Sie spät abends unterwegs sind, denken Sie daran, dass Ihr letzter Zug nach Hause wahrscheinlich zwischen 23:30 Uhr und 00:30 Uhr des nächsten Tages fährt. Die ersten Züge am Morgen beginnen gegen 5:00 Uhr.
  • Die Züge verfügen über Vorrangsitze, die man zuerst schwangeren, älteren oder behinderten Fahrgästen überlassen sollte.
Darstellung eines U-Bahn-Bahnsteigs

U-Bahn-App herunterladen

Um Ihre Fahrt noch angenehmer zu gestalten, können Sie sich auch eine App für die Tokioter U-Bahn herunterladen.
Eine umfassende App bietet neben einer kombinierten Routensuche von Tür zu Tür (Navitime) auch Informationen darüber, wohin man fahren sollte und wo man essen kann. Suchen Sie auf der Karte nach einem Ort von Interesse und lassen Sie sich Ihre Route planen. Die App empfiehlt Ihnen automatisch bestimmte Bahnpässe für Ihre Route - und, falls Sie bereits einen haben, können Sie die Informationen einfach eingeben und zuschauen, wie die Preise für verschiedene Routen entsprechend angepasst werden. Außerdem führt Sie die App zu Websites, auf denen Sie Eintrittskarten für beliebte Sehenswürdigkeiten in der Stadt kaufen können.
Um herauszufinden, wie Sie einfach von A nach B gelangen, können Sie sich mit der Umsteige-Suche für die Tokioter U-Bahn Ihre Route suchen und ganz praktisch auf der Tokioter U-Bahn-Karte hervorheben lassen. Fahrpreisinformationen und kostenlose Wifi-Spots werden ebenfalls angezeigt.

U-Bahn-App

Informieren Sie sich über die Betriebszeiten der U-Bahn

Die Züge verkehren im Allgemeinen von 5 Uhr morgens bis gegen Mitternacht. Prüfen Sie Ihre Route immer mit der kombinierten Routensuche von Tür zu Tür (Navitime), mit der Umsteige-Suche für die Tokioter U-Bahn (Tokyo Subway Navigation) oder online.

Vermeiden Sie den Berufsverkehr

Vielleicht haben Sie schon Geschichten gehört oder sogar ein Video von den Bahnhofsangestellten gesehen, deren berufliche Tätigkeit darin besteht, Menschen in die überfüllten Züge hineinzudrücken, um sicherzustellen, dass die Türen schließen und die Züge pünktlich abfahren. Willkommen zur Tokioter Rushhour, die ungefähr von 7:30 Uhr bis 9:30 Uhr und von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr dauert, wobei beim morgendlichen Berufsverkehr eindeutig mehr Gedränge herrscht. Wenn Sie kein Fan von Menschenmengen sind oder großes Gepäck haben, ist es wohl eine bessere Idee, die Stoßzeiten zu meiden.

Benutzen Sie das kostenlose WiFi der Tokioter U-Bahn

Sie möchten Ihre nächste köstliche Mahlzeit planen oder Fotos nach Hause schicken, um Ihre Freunde eifersüchtig zu machen? Die Tokyo Metro bietet in den meisten ihrer Stationen einen kostenlosen Wifi-Service an, und eine solche Verbindungsmöglichkeit ist auch in mehreren Toei-Bahnhöfen verfügbar. Wählen Sie einfach die SSID „Metro_Free_Wi-Fi“ oder „Toei_Subway_Free_Wi-Fi“ und folgen Sie den Anweisungen, um die Verbindung herzustellen.

Wi-Fi-Hotspot

Schlüsselwörter