Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: December 20, 2019

Radtouren am Wasser entlang

Tokyo mangelt es nicht an Küsten- und Uferlinien. Es gibt Kanäle, die seit Jahrhunderten Menschen und Güter transportieren, Gräben, die ehemalige mittelalterliche Landgüter umgeben, und Flüsse mit Quellen in den abgelegenen Bergen und Sümpfen der Stadt, die in die Bucht von Tokyo münden. Es ist ein fantastisches Erlebnis, mit dem Fahrrad diese Uferpromenaden entlang zu fahren, und da es relativ wenig Höhenunterschiede gibt, können die Konturen der japanischen Hauptstadt so auf im Großen und Ganzen entspannende Weise erkundet werden. Machen Sie sich keine Sorgen, falls Sie kein Fahrrad mitgebracht haben: Kommunen und private Einrichtungen in ganz Tokyo bieten erschwingliche und praktische Möglichkeiten, sich ein Fahrrad zu mieten.

Tipps

  • Verspüren Sie im Wakasu-Meerespark die Brise der Bucht von Tokyo.
  • Fahren Sie am Sumidagawa-Fluss entlang und machen Sie Abstecher ins alte Herz von Tokyo.
  • Das ganze Jahr über können Sie in der Natur entlang der Flüsse Edogawa, Arakawa und Tamagawa frische Luft tanken.
  • Erleben Sie Tokyo aus einer anderen Perspektive, indem Sie eine geführte Radtour machen.

Ein Hauch von Natur im Wakasu-Meerespark

Der Wakasu Kaihin Koen (Wakasu-Meerespark) nimmt die Hälfte der Insel Wakasu ein, die in der Bucht von Tokyo direkt vor dem Stadtbezirk Koto liegt. Entlang der Ostküste der Insel verläuft ein 6 km langer Radweg. Ein Fahrrad können Sie sich im Radsportzentrum in der Nähe der Gate Bridge an der Südseite des Parks mieten (Und wenn Sie Kinder haben, verpassen Sie nicht den Mini-Parcours neben dem Zentrum, wo es eine kleine Sammlung lustiger Gefährte gibt). Entlang des Hauptradwegs kann man herrliche Blicke auf die Bucht, schönes Grün und mehrere kleine Rastplätze genießen. Die Insel hat auch einige großartige Einrichtungen, die einem ein Naturerlebnis in der Großstadt bieten, darunter ein Angelzentrum, einen Campingplatz, wo man auch grillen kann, sowie einen Golfplatz.

 

Der Edogawa-Radweg und die Gegend um Shibamata

Der Edogawa-Radweg folgt den Ufern des Edogawa-Flusses, der die Grenze zwischen Tokyo und der Präfektur Chiba bildet. Es ist eine herrliche Fahrt inmitten wunderschöner Natur, und das zu allen vier Jahreszeiten. Die 64-km-lange Strecke beginnt in der Präfektur Saitama, wo der Edogawa-Fluss vom Tonegawa-Fluss abzweigt, und endet in der Präfektur Chiba. Doch für eine viel kürzere Strecke, die gerade noch innerhalb von Tokyo liegt, ist der Mizumoto-Park im Stadtbezirk Katsushika ein üblicher Ausgangspunkt, wobei der Endpunkt Shibamata ist, ein nostalgisches Viertel, das durch die lang laufende Filmreihe Otoko wa Tsurai yo („Es ist schwer ein Mann zu sein“) berühmt wurde. Die Hauptfigur ist Tora-san, ein Handelsreisender, dem überall in Japan Missgeschicke widerfahren und der sich immer danach sehnt, in seine Heimatstadt Shibamata zurückzukehren. Besuchen Sie den Shibamata-Taishakuten-Tempel, ein pittoreskes traditionelles Anwesen namens Yamamoto-tei, und, wenn Ihre Neugier auf Tora-san geweckt ist, das Katsushika-Shibamata-Tora-san-Museum.
Falls Sie ein Fahrrad mieten möchten, vermietet das Tora-san-Museum Fahrräder, und der Stadtbezirk Edogawa stellt auf den Fahrradabstellplätzen an 11 Bahnhöfen, darunter Kasai, Nishi-kasai, Kasai-Rinkai-Park und Koiwa Mieträder zur Verfügung.

 

Fahren Sie am Sumidagawa-Fluss entlang und erleben Sie ein unvergessliches Abenteuer in Tokyo

Wenn Sie dem Verlauf des Sumidagawa-Flusses folgen, kommen Sie in die Nähe oder sogar direkt an vielen der bekanntesten Viertel und Wahrzeichen Tokios vorbei. Sie können in Ryogoku beginnen, dem Zentrum des Sumo-Ringens, an einer Reihe von bunten Brücken vorbeifahren und sich am Fuße des TOKYO SKYTREE wiederfinden, wobei Asakusa und der Sensoji-Tempel dann nur noch einen Katzensprung entfernt auf der anderen Seite des Flusses liegen. Natürlich können Sie auch den Tsukiji-Markt besuchen (der trotz des Umzugs des berühmten Fischmarktes nach Toyosu immer noch ein riesiger Großmarkt ist) und dann zur schicken Ginza weiterfahren. Oder Sie machen einen Abstecher zum Hauptbahnhof von Tokyo und zum Kaiserpalast. Alternativ entspannen Sie sich in Tsukuda, das an der Spitze eines künstlich aufgeschütteten Landstücks in der Mitte des Flusses liegt. Der Sumidagawa-Fluss war in den vergangenen Jahrhunderten eine wichtige Handels- und Verkehrsader, und er liegt auch heute noch im Herzen von Tokyo.

Das Abenteuer geht weiter: Andere Fahrradtouren am Flussufer in Tokyo

Die oben genannten Vorschläge sind nur als Einstieg gedacht. Wenn Sie mit dem Fahrrad an den Gewässern von Tokyo entlangfahren, werden Sie einen wunderbaren Mix aus großstädtischer Entwicklung und schöner Natur zu sehen bekommen und sich dabei gleichzeitig auch etwas sportliche Bewegung verschaffen. Hier sind noch ein paar weitere Ideen:

  • Der Tamagawa-Fluss bildet die Grenze zwischen Tokyo und der Präfektur Kanagawa. Die Fahrt auf dem Radweg, der entlang seiner breiten Ufer liegt, eignet sich hervorragend dazu, einen erfrischenden und erholsamen Nachmittag zu verbringen. Die Strecke ist insgesamt 50 km lang und erstreckt sich von der westlich von Tokyo gelegenen Stadt Hamura bis zum Flughafen Haneda.
  • Der Arakawa-Fluss fließt in grober Nord-Südrichtung durch den östlichen Teil der Stadt, zwischen dem Sumidagawa und dem Edogawa. Dem breiten Gewässer können Sie kilometerweit folgen, durch grüne Wohngegenden und Retro-Ladenviertel.
  • Auf der Westseite von Tokyo befindet sich am Tamako-See (auch „Tama-See“ genannt) ein Radweg, der an der Grenze zwischen Tokyo und der Präfektur Saitama liegt. Starten Sie in der Stadt Nishitokyo in der Nähe des Bahnhofs Tanashi und beenden Sie Ihre Tour in Higashiyamato, wobei Sie um den See herumradeln (Natürlich können Sie auch in umgekehrter Richtung fahren!). Unter dem üppigen Laub des Sayama-Parks und der nahegelegenen Sayama-Hügel, die im Film „Mein Nachbar Totoro“ von Studio Ghibli als Kulisse dienten, gibt es reichlich Schatten.

Waterfront Guides

Startseite > Area-Guides für Tokyo > Am Wasser > Steigen Sie aufs Fahrrad und fahren Sie an den Ufern von Tokyo entlang!