Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: September 2, 2020

Planen Sie Ihre Reise so, dass sie mit den karminroten Blättern zusammenfällt

Während der Frühling eine wahre Farbenexplosion von strahlendem Rosa und reinem Weiß darstellt, bietet die Herbstsaison ein Spektrum majestätischer Farben wie Karminrot sowie kräftigen Orange- und leuchtenden Gelbtönen. Ab der zweiten Hälfte des Monats November beginnen sich die Ginkgo- und Ahornbäume der Stadt zu verwandeln. Paare und Familien in Pullovern und Schals schlendern draußen herum und genießen die herrlichen Anblicke. Von makellos gepflegten japanischen Gärten bis hin zu rauer Bergwildnis ist der Herbst die Jahreszeit, in der das Blattwerk so richtig zum Leben erwacht.

Tipps

  • Die besten Herbstansichten gibt es von Mitte November bis Anfang Dezember
  • Das Herbstwetter schwankt zwischen mild warm und kühl. Achten Sie daher darauf, einen Pullover und einen Schal einzupacken
  • Bestimmte Tage und Zeiten sind bei Reisenden und Einheimischen, die die Sehenswürdigkeiten genießen möchten, besonders beliebt, weshalb großer Andrang entsteht. Es empfiehlt sich daher, Ausflüge auf Wochentage und Vormittage zu legen, um den Menschenmassen zu entgehen

Rikugien-Garten

Die schönsten traditionellen Ansichten können Sie im Rikugien-Garten genießen, einem der beliebtesten Herbstausflugsziele der Stadt. In der Hochsaison hat dieser Garten aus der Edo-Zeit verlängerte Öffnungszeiten bis in die Abendstunden hinein und die Blätter, die angeleuchtet werden, bieten einen unvergesslichen Anblick.
Rikugien-Garten

Hama-rikyu-Garten

Der im Stadtteil Shiodome gelegene Hama-rikyu-Garten bietet fantastische Herbstansichten, mit hoch aufragenden Wolkenkratzern auf der einen Seite und der weitläufigen Bucht von Tokyo auf der anderen.
Hama-rikyu-Garten

Koishikawa Korakuen-Garten

Am beliebtesten ist dieser traditionelle Garten im Herbst, wenn sich die Farben der zahlreichen Ahornbäume verändern und in kräftige Rot- und Orangetöne übergehen.
Koishikawa Korakuen-Garten

Ninomaru-Garten

Aufgrund ihrer günstigen Lage eignet sich die Ninomaru-Garten, die ein Teil des Kaiserpalasts ist, ideal für einen gemütlichen Tagesausflug. Genießen Sie den Blick auf den friedlichen Garten, machen Sie einen Spaziergang über das weitläufige Palastgelände und begeben Sie sich dann zu nahegelegenen Zielen wie dem Budokan, dem Parlamentsgebäude und dem exklusiven Einkaufsviertel Ginza.

Nationalgarten Shinjuku Gyoen

Nur wenige Gehminuten vom Bahnhof Shinjuku entfernt befindet sich der Nationalgarten Shinjuku Gyoen. Auf dem weitläufigen Gelände können Sie umgeben von einer traditionellen Landschaftskulisse und Herbstlaub einen gemütlichen Spaziergang machen oder entspannt picknicken.
* Im Garten sind Alkoholkonsum sowie der Gebrauch von Sportgeräten und Musikinstrumenten verboten.
Nationalgarten Shinjuku Gyoen

Meiji Jingu Gaien

Die schönsten modernen Herbstansichten bietet der Meiji Jingu Gaien mit der Icho Namiki, einer langen Allee, die von leuchtend gelben Ginkobäumen gesäumt ist. Dabei handelt es sich um einen der beliebtesten herbstlichen Foto-Spots der Stadt.
Meiji Jingu Gaien

Berg Takao

Der nahe gelegene Gipfel des Berg Takao lädt zu einem landschaftlich reizvollen Tagesausflug ein. Die gesamte Bergregion färbt sich in leuchtende Orange- und Rottöne, und dank des gemäßigten Klimas ist der Herbst die schönste Jahreszeit für Wanderungen.
Berg Takao

Okutama-See

Entkommen Sie der überfüllten Stadt und genießen Sie ausgedehnte Naturlandschaften und Freizeitangebote im Freien, nur zwei Stunden mit dem Zug vom Zentrum Tokyos entfernt. Wandern Sie durch Flusstäler, friedliche Dörfer und auf Waldwegen, umgeben von Herbstlaub, das zum schönsten im Großraum Tokyo zählt.
Okutama-See

Yoyogi-Park

Unweit des Schreins Meiji Jingu befindet sich der Yoyogi-Park, ein herrlicher Ort, um die Farbschattierungen des Herbstlaubs in Tokyo zu bewundern. Treffen Sie sich mit Freunden zu einem Picknick unter den Bäumen oder mieten Sie sich ein Fahrrad und drehen Sie an einem kühlen Herbstnachmittag eine Runde auf dem im Park angelegten Radweg.
Yoyogi-Park

Städtischer Ueno-Park Tokio

Zusätzlich zum berühmten Zoo, den Schreinen und Museen ist der Ueno-Park auch ein großartiger Ort, um die wechselnden Farben des Herbstes zu beobachten. Es gibt Tausende von Bäumen im Park, die den Besuchern eine Fülle von Foto-Motiven bieten. Insbesondere die tiefroten Blätter der Ahornbäume bilden eine atemberaubende Kulisse.
Städtischer Ueno-Park Tokio

Showa-Kinen-Park

Der Showa-Kinen-Park, etwa dreißig Minuten vom Zentrum Tokyos entfernt, ist ein idyllischer Ort, an dem man die Herbstfarben Tokyos genießen kann. Im Park befindet sich ein wunderschöner Weg mit Ginkgobäumen, die sich strahlend gelb verfärben und ein perfektes Foto-Motiv abgeben. Abends wird die Parkanlage für die Besucher beleuchtet.
Showa-Kinen-Park

Inokashira-Park

Im trendigen Einkaufsviertel von Kichijoji befindet sich der malerische Inokashira-Park. In seinem Mittelpunkt liegt der Inokashira-Teich, an dem man Schwanenboote mieten kann – eine tolle Möglichkeit, die Herbstlandschaft zu genießen. Wenn Sie Ihre Bootsfahrt beendet haben, können Sie den Zoo, das Aquarium oder das nahe gelegene Studio-Ghibli-Museum besuchen.
Inokashira-Park

Schlüsselwörter