Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: November 25, 2020

Städtischer Ueno-Park Tokio 上野恩賜公園

5-20 Ueno-Koen, Taito-ku, Tokyo

Um die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) zu verhindern, kann es sein, dass bestimmte Einrichtungen in und um Tokyo ihre Betriebstage bzw. Öffnungszeiten ändern. Darüber hinaus kann es vorkommen, dass einige Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Bitte informieren Sie sich auf den offiziellen Websites der Einrichtungen bzw. Veranstaltungen über die neuesten Informationen und die aktuelle Lage.

Wie man ins Kerngebiet von Ueno gelangt

Der Ueno-Park liegt im Herzen des Gebiets Ueno, das zu Tokyos „shitamachi” gehört – im wörtlichen Sinne bedeutet das „Unterstadt“, entspricht aber eher dem „alten Herzen der Stadt“. Die Geschichte des Ueno-Parks beginnt 1873, zu Beginn der Meiji-Zeit, als er als einer der ersten öffentlichen Parks Japans angelegt wurde. Im Jahr 1924 übertrug Kaiser Taisho die Verwaltung des Parks offiziell an die Stadt und gab dem Park seinen offiziellen Namen: Ueno Onshi Park („onshi“ bedeutet „kaiserliches Geschenk“). Seine lange Geschichte als Kulturstätte und „Volkspark“ hat eine ganz eigene Mischung aus Eleganz und Vergnügen geschaffen.

Die Liste der Dinge, die man im Ueno-Park unternehmen kann, ist lang und umfasst den Ueno-Zoo und eine Vielzahl fantastischer Museen.
Der Eintritt in den Ueno-Park ist kostenlos, aber die verschiedenen Einrichtungen verlangen moderate Eintrittspreise (viele kosten etwa 600 Yen). Die meisten Museen und anderen Einrichtungen öffnen um 9:00 oder 9:30 Uhr und schließen zwischen 16:00 und 17:30 Uhr, und die meisten sind montags ganz geschlossen. Die Öffnungszeiten des Parks selbst sind von 5:00 bis 23:00 Uhr.

Fahren Sie zum Bahnhof Ueno und nehmen Sie den Ueno-Park-Ausgang. Der Bahnhof Ueno ist eine Haltestelle auf der JR-Yamanote-Linie, die das Zentrum von Tokyo umrundet, sowie die Endstation für mehrere Zuglinien, darunter auch einige Shinkansen-Hochgeschwindigkeitszüge. Der Park liegt gleich auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Der Park befindet sich auch in der Nähe des U-Bahnhofs Ueno der Tokyo Metro Ginza- und Hibiya-Linien, des Bahnhofs Uguisudani auf der JR-Yamanote-Linie und des Bahnhofs Keisei Ueno auf der Keisei-Linie.
Weitere Informationen gibt es auf der Karte, die sich auf der offiziellen Website des Parks befindet.

Shinobazu-Teich in Ueno

Bestaunen Sie wunderschöne Kirschblüten, spazieren Sie durch den Ueno-Park und machen Sie eine Tretbootfahrt

Die Kirschblüten-Allee (Sakura-Allee) entlang des Hauptweges des Ueno-Parks ist in ganz Japan bekannt. Sie gilt seit langem als beliebter Ort für die Blütenschau und wurde von dem berühmten Dichter Matsuo Basho sogar in einem Haiku gefeiert. Hunderttausende von Besuchern strömen während der Kirschblütensaison, die in der Regel von Ende März bis Anfang April dauert, tagtäglich zum Hanami (wörtlich: „Blumenbetrachtung“). Schauen Sie vorbei und genießen Sie die außergewöhnliche Schönheit der 800 Somei-Yoshino-Kirschbäume, die in voller Blüte stehen, und entdecken Sie Veranstaltungen wie den Aozora-Antiquitätenmarkt. Während dem offiziellen Sakura Matsuri (Kirschblütenfest) des Parks vermitteln tausend Laternen ein Gefühl der Geborgenheit und schaffen eine wunderschöne Stimmung für die nächtliche Blütenschau.

Der Ueno-Park ist auch ein schöner Ort, um einen langen Spaziergang zu machen und die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Wenn Sie den Park vom JR-Bahnhof Ueno aus betreten haben, werfen Sie zuerst einen Blick nach Norden, wo Sie den großen rechteckigen Brunnen sehen, der auf dem Weg zum Nationalmuseum Tokyo liegt, und gehen dann nach Süden den Kirschblüten-Hauptboulevard hinunter. Am Ende des Weges können Sie einen Umweg machen, um die Statue von Saigo Takamori zu besichtigen, einem Samurai, der eine Schlüsselfigur in der Entstehungszeit der Meiji-Ära war. Danach drehen Sie um und kehren zum Shinobazu-Teich zurück. Sie können die herrliche Landschaft aus der Ferne betrachten oder ein Tret- bzw. Paddelboot mieten und auf den Teich hinausfahren!

Statue von Saigo Takamori

Ueno Sakura Matsuri

Treffen Sie die entzückenden Pandas im Zoo von Ueno, erleben Sie faszinierende Kunst und Kultur in den Museen des Ueno-Parks

Der Ueno-Zoo (offizieller Name: Zoologische Gärten von Ueno) ist der älteste Zoo Japans und wurde 1882 gegründet. Er beherbergt über 2.500 Tiere und 350 verschiedene Arten. Der im Norden des Ueno-Parks angelegte Zoo gliedert sich in zwei Bereiche, einen westlichen und einen östlichen Park mit unterschiedlichen Tierbeständen. Die beiden Bereiche sind durch eine Brücke miteinander verbunden.

Der Ueno-Park genießt in Japan einen legendären Status wegen seiner großen Pandas und seiner Zuchterfolge. Neben den Riesenpandas bietet sich Ihnen hier die Gelegenheit, eine umfangreiche Auswahl von Tierarten zu sehen, von Sumatra-Tigern bis hin zu westlichen Flachlandgorillas, südamerikanischen Tapiren und Eisbären.

Im westlichen Bereich befindet sich der Streichelzoo (der Kinderzoo STEP), ein absolutes Muss, wenn Sie kleine Kinder haben. Der Westpark konzentriert sich auch auf Tiere des afrikanischen Kontinents, wie Nashörner, Flusspferde, Giraffen und Zebras, und darüber hinaus sind hier das Haus für kleine Säugetiere sowie das Reptilien- und Amphibienhaus untergebracht.

In der Osthälfte des Parks finden Sie eine fünfstöckige Pagode und ein Teehaus aus dem 17. Jahrhundert. Es ist zwar nicht erlaubt, die für die Teezeremonie vorgesehenen Räumlichkeiten zu betreten, aber Sie können den Anblick von außen genießen. Sie verleihen diesem geschichtsträchtigen Zoo einen passenden japanischen Touch.

Ueno-Zoo
Mit freundlicher Genehmigung der TOKYO ZOOLOGICAL PARK SOCIETY

Die großen Pandas im Zoo von Ueno

Der Ueno-Park bietet die wohl bedeutendste Gruppe von Museen in ganz Japan. Die Vielfalt und die Qualität dieser Einrichtungen - zu denen nationale Museen für japanische Kunst und Artefakte, westliche Kunst und Wissenschaft gehören – sprengen jeden Rahmen. Erkundigen Sie sich vor Ihrer Reise, welche Sonderausstellungen gerade laufen. Einige Höhepunkte:
Das Nationalmuseum Tokyo, das älteste Museum Japans, verfügt über mehrere Gebäude, die mit wertvollen japanischen Kulturschätzen gefüllt sind.
Das Nationalmuseum für westliche Kunst, Tokyo, das über die beste Sammlung seiner Art in Japan verfügt und häufig Wanderausstellungen mit Meisterwerken aus den besten Museen Europas und Nordamerikas zeigt. Das Gebäude wurde von Le Corbusier entworfen.
Das Shitamachi-Museum, das Ihnen eine historische Perspektive auf die Altstadt im Herzen von Tokyo bietet, in der Handel und Handwerk florierten. Erleben Sie, wie das Leben in der Großstadt vom späten 19. bis ins frühe 20. Jahrhundert aussah.

Königliches Museum Ueno

Nationalmuseum Tokyo

Besuchen Sie die historischen Tempel und Schreine des Ueno-Parks

Der Ueno-Park ist eng mit einigen der bedeutendsten Ereignisse der modernen japanischen Geschichte verbunden, und dies spiegelt sich auch in seinen Tempeln und Schreinen wider. Das Gelände des heutigen Ueno-Parks war ursprünglich Teil der Anlage des Toeizan Kaneiji-Tempels, wo einige Mitglieder der Tokugawa-Familie – die Japan jahrhundertelang regierte – begraben sind. Der Tempel wurde während eines Bürgerkriegs zerstört; bald darauf wurde das Land in einen öffentlichen Park umgewandelt. Der Kaneiji-Tempel existiert noch heute im Ueno-Park, allerdings in einem kleineren Gebäude.

Der Ueno Toshogu-Schrein, der Ieyasu, dem ersten Tokugawa-Shogun, gewidmet ist, ist ein Kulturgut Japans, das seit seiner Errichtung im Jahr 1627 verheerende Kriege und Erdbeben überlebt hat. Die Blattgolddekorationen und komplizierten Schnitzereien sind einfach hinreißend. Die meisten Besucher kommen zum Schrein, um für Glück und Erfolg zu beten.

Im Ueno-Park befindet sich auch ein Benten-do, ein Tempel, der Benzaiten, der buddhistischen Göttin für Reichtum und Glück, gewidmet ist. Das in der Mitte des Shinobazu-Teiches gelegene Tempelgebäude hat ein charakteristisches achteckiges Design.

Ueno-Toshogu-Schrein

  • Ueno-Zoo
  • Nationalmuseum Tokyo
  • Nationalmuseum für westliche Kunst, Tokyo
  • Shitamachi Museum Annex
  • Ueno-Toshogu-Schrein

Anfahrtsbeschreibung

  • Bhf. UenoJR-LiniePark-Ausgang5 min zu Fuß

Kontakt

Ihr derzeitiger Aufenthaltsort

Öffnungszeiten

  • Ruhetag: zum Jahreswechsel

Preis

kostenlos

Infos über die Einrichtung

  • ToilettenGaststätteRaucherzoneParkplatzWi-Fi verfügbar
  • Mehrzweck-ToiletteToilette für Stomaträger (einfache Version)WickeltischRollstuhlverleihStillzimmer

Aktuelle Informationen zu Öffnungszeiten, Schließzeiten, Preisen und mehr finden Sie auf der offiziellen Website oder direkt bei der Einrichtung.