Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: July 21, 2020

Um die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) zu verhindern, kann es sein, dass bestimmte Einrichtungen in und um Tokyo ihre Betriebstage bzw. Öffnungszeiten ändern. Darüber hinaus kann es vorkommen, dass einige Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Bitte informieren Sie sich auf den offiziellen Websites der Einrichtungen bzw. Veranstaltungen über die neuesten Informationen und die aktuelle Lage.

Auf zum Strand und Abkühlung im Pool

Genießen Sie die heißen und schwülen Sommertage Tokyos, indem Sie sich im Wasser entspannen

Tokyo strotzt nur so vor Wolkenkratzern und urbanem Leben, aber es gibt auch einige weniger bekannte Strände und resort-ähnliche Schwimmbäder, die sich im Sommer perfekt als Ausflugsziele eignen.

Tipps

  • Die Badesaison am Strand ist in der Regel auf Juli und August beschränkt
  • Überprüfen Sie die Wasserqualität, bevor Sie in der Bucht von Tokyo schwimmen und beachten Sie, dass man an manchen Stränden wie an dem von Odaiba eigentlich nicht schwimmen, sondern nur waten und planschen darf
  • Besuchen Sie die großen Hotels, die im Sommer ihre Schwimmbäder gegen Gebühr für die Öffentlichkeit öffnen
  • Wie bei einem Onsen sollten Sie duschen, bevor Sie ins Schwimmbecken steigen und in einigen Bädern muss man eine Badekappe tragen

Sand zwischen den Zehen

Tokyo ist nicht gerade für seine ausgedehnten Strände bekannt. Ernsthafte Surfer fahren in der Regel nach Chiba, Kanagawa oder runter nach Izu, wo es anständige Wellen gibt. In der Nähe der Stadt können Sie jedoch Strandvolleyball spielen oder in Odaiba die Zehen ins Wasser tauchen. Schwimmen ist dort zwar nicht erlaubt, aber Sie können herumwaten und sich abkühlen. Die Sonnenuntergänge über dem Wasser sind wunderschön. Ein anderer Strand im Kasai-Kaihin-Park bietet Bademöglichkeiten, wenn die Wasserqualität gut ist, und verfügt über Umkleidekabinen. Der nahgelegene Kasai-Rinkai-Park ist gut ausgestattet, und zwar mit Restaurants, einem Aquarium und einen Park mit Grillmöglichkeiten.

Erkunden Sie die Tokioter Inseln

Sie liegen zwar nicht in unmittelbarer Nähe der Stadt, aber zu Tokyo gehört eine Kette von Inseln mit schönen, sauberen Stränden und heißen Quellen im Freien. Die am nächsten gelegene Insel Oshima mit ihren atemberaubenden geologischen Formationen liegt knapp zwei Stunden mit dem Boot entfernt. Surfer sollten nach Niijima fahren, wo es gute Wellen gibt, während die türkisfarbenen Gewässer um Shikinejima bei Tauchern sehr beliebt sind.

Insel Oshima

Die Insel Oshima, die größte der Tokioter Inseln, wird von dem aktiven Vulkan in ihrem Zentrum beherrscht, und eine Reise an die Küste offenbart geologische Wunder. Das umgebende Wasser ist tief und klar, weshalb es sich perfekt zum Tauchen oder Schnorcheln eignet. Ein Blick unter die Meeresoberfläche offenbart eine farbenfrohe Welt der Fische und Pflanzen.

Insel Oshima

© Oshima Navi

Insel Niijima

Der Habushi-Strand auf der Ostseite der Insel Niijima bietet 6,5 Kilometer weißen Sand. Es ist ein international bekanntes Surfgebiet, das Profis aus der ganzen Welt anzieht. Auf der Insel kann man auch windsurfen, angeln und schwimmen. Wenn Sie die Küste weiter erkunden, werden Sie eine rätselhafte Entdeckung machen: zahlreiche aus Stein gehauene Köpfe.

Insel Niijima

Insel Shikinejima

Die Insel Shikinejima ist ein Kaleidoskop von Farben, mit türkisfarbenem Wasser, weißem Sand und grünen Waldwegen. Viele der Felsenbecken am Meer sind eigentlich heiße Quellen, und der Eisengehalt des Gesteins färbt einige von ihnen in rostfarbenes Orange. Die Aussicht auf den Ozean ist sowohl unter als auch über dem Wasser beeindruckend, was diesen Ort zu einem beliebten Ziel für Taucher macht.

Insel Shikinejima

Die Tokioter Inseln verteilen sich über Hunderte von Kilometern im Pazifik und bieten eine große Vielfalt an Ausblicken und Erlebnissen. Klicken Sie auf die Links, um weitere Informationen über Izu und Ogasawara zu erhalten und um herauszufinden, wie Sie die Inseln selbst besuchen können.

Die coolen Schwimmbäder von Tokyo

Viele Einwohner Tokyos besuchen einen der großen Wasserparks der Stadt, um sich dort in den heißeren Monaten abzukühlen. Diese Wasser-Themenparks sind wirklich beeindruckend, wobei Tokyo Summerland und WAI in Yomiuriland zwei der bekanntesten sind.

Tokyo Summerland

Dieser beliebte Wasserpark ist gigantisch, mit Pools, Fahrgeschäften und einem eigenen, 650 Meter langen, trägen Fluss. Es gibt Attraktionen für jedermann, mit Achterbahnen für Besucher, die den Nervenkitzel suchen, und sanften Wasserrutschen für Kinder.

Tokyo Summerland

Yomiuriland

Yomiuriland ist eine riesige Freizeitanlage mit vielen Attraktionen und Spielmöglichkeiten für Menschen jeden Alters. Im Sommer gibt es hier einen Wasserpark namens WAI, dessen kristallklares Wasser und Palmen dem Südpazifik nachempfunden sind. An manchen Abenden wird ein Nachtschwimmbecken geöffnet, wo man sich an Illuminationen und einem Biergarten erfreuen kann.
*Tätowierungen (auch temporäre Tattoos) sind im WAI nicht erlaubt, und Besucher mit Tätowierungen wird der Zutritt verweigert. Personen, denen der Zutritt verweigert wird oder die des Parks verwiesen werden, erhalten weder Rückerstattung noch Entschädigung.

Yomiuriland

Hotel-Schwimmbäder

Viele der großen Hotels Tokyos öffnen ihre Pools im Sommer für die Öffentlichkeit, obwohl die Kosten für Nicht-Hotelgäste hoch sein können. Der im Hotel New Otani gilt als einer der aufwendigsten, mit DJs und Beleuchtung bei Nacht für eine gepflegte Sommer-Poolparty. Das geräumige Schwimmbad im Park Hyatt Tokyo ist der perfekte Ort, wenn man vom Rand des Pools einen Blick auf die darunter liegende Stadt werfen möchte, und es wird von einem Fitness- und Aerobic-Studio flankiert. Auf den Websites der Hotels finden Sie Öffnungszeiten und Gebühren. Beachten Sie, dass Tattoos in öffentlichen Bädern generell verboten sind.