Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: February 25, 2021

Um die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) zu verhindern, kann es sein, dass bestimmte Einrichtungen in und um Tokyo ihre Betriebstage bzw. Öffnungszeiten ändern. Darüber hinaus kann es vorkommen, dass einige Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Bitte informieren Sie sich auf den offiziellen Websites der Einrichtungen bzw. Veranstaltungen über die neuesten Informationen und die aktuelle Lage.

Entspannen Sie sich in einem der großartigen Onsen in Tokyo und tanken Sie neue Kraft!

Die japanische Inselgruppe ist in hohem Maße von Vulkanen geprägt. Das bringt Gefahren wie Eruptionen und Erdbeben, aber es sorgt auch für einen großen natürlichen Segen: heiße Quellen. Die Menschen in Japan schätzen heiße Quellen, oder Onsen, seit Jahrhunderten als Orte der Entspannung und Erholung. Der Besuch eines Thermalbads ist eine der beliebtesten Möglichkeiten, einen freien Tag, ein langes Wochenende oder einen Urlaub zu verbringen.
Das Wort „Onsen“ kann sich auf die heiße Quelle selbst beziehen, oder auf den Ort, an dem man die heiße Quelle genießt. Japan ist voll von großen und kleinen, luxuriösen und schlichten Onsen: Onsen-Resorts, Onsen-Städtchen, Onsen-Ryokan, und Onsen-Themenparks. Viele dieser Onsen befinden sich in ländlichen Regionen abseits der japanischen Großstädte, wie steht es also mit Tokyo? In diesem Führer stellen wir Ihnen einige Onsen vor, die Liebhaber heißer Quellen unbedingt besuchen sollten! Ein paar Stunden in natürlichem heißem Quellwasser zu verbringen, ist eine fantastische Möglichkeit, sich während einer anstrengenden Reise zu erholen und einen wesentlichen Teil der japanischen Kultur zu erleben.

Tipps

  • Ein schönes eintägiges Badevergnügen können Sie im Saya no Yudokoro  oder Hisamatsu Yu erleben, die beide im Norden der Metropole liegen.
  • Yumori no Sato im Westen von Tokyo ist ein Paradies für Naturliebhaber.
  • Auf der Insel Shikinejima, die zu den Izu-Inseln gehört, können Sie erfahren, wie Onsen in den japanischen Lebensstil integriert sind.
  • Unabhängig davon, für welchen Onsen Sie sich entscheiden, achten Sie darauf, sich zu waschen, bevor Sie ins Becken steigen!

Saya no Yudokoro

Saya no Yudokoro liegt in einem ruhigen Viertel im Norden des Zentrums von Tokyo, etwa 10 Minuten zu Fuß vom Bahnhof Shimura-sakaue an der Mita-Linie entfernt. Das Bad bietet die erholsame Atmosphäre japanischer Natur, obwohl es mitten in der Großstadt liegt. Mehrere Innen- und Außenbäder sowie eine Trockensauna, eine Heißsteinsauna und eine Heildampfsauna sind von eleganter Architektur und üppigem Grün umgeben. Die heiße Quelle des Onsen hat eine unverwechselbare grünlich-braune Farbe, was in Tokyo recht selten ist. Und das köstliche Restaurant überblickt einen atemberaubenden traditionellen Garten. Kurz gesagt, Saya no Yudokoro bietet alles, um einen ganzen Tag lang so richtig schön auszuspannen. Die Einheimischen lieben diesen Ort, deshalb empfehlen wir Ihnen, früh und an einem Wochentag zu kommen, wenn Sie ihn in aller Ruhe genießen möchten (und nicht an Wochenenden oder Feiertagen).

Saya no Yudokoro
3-41-1 Maeno-cho, Itabashi-ku, Tokyo

Thermae Yu

Das Thermae Yu, das seinen Namen von den Bädern des antiken Roms hat, befindet sich im lebhaften Kabukicho-Viertel des geschäftigen Stadtteils Shinjuku mitten in Tokyo – zentraler geht es kaum noch. Das natürliche heiße Quellwasser wird täglich aus Nakaizu in der Präfektur Shizuoka herangeschafft. Das weltweit erste „Nordic Coral Mineral Toner Bath“ ist das perfekte Bad, um sich zu entspannen, bevor man sich wieder in die Umkleidekabine begibt. In diesem ausschließlich für Frauen zugänglichen Thermalbad, das im Oktober 2020 eröffnet wurde, werden 3.000 Flaschen einer Lotion verwendet, die aus Korallen gewonnene Mineralien enthält. Zusätzlich zu den Bädern gibt es auch eine Heißsteinsauna und eine Reihe von Entspannungs- und Schönheitsbehandlungen, einschließlich Körperpeelings.

Thermae Yu
1-1-2 Kabukicho, Shinjuku-ku, Tokyo

Hisamatsu Yu

Hisamatsu Yu ist ein Naturheilbad an der Nordseite des Zentrums von Tokyo mit einer außergewöhnlich eleganten, modernen Atmosphäre. Da es ein öffentliches Bad ist, können Besucher diesen Onsen zu einem erschwinglichen Preis genießen. Die Innenbäder wurden mit besonderem Augenmerk auf die Lichtverhältnisse gestaltet. Große, luftige Räume mit großen, offenen Fenstern und Wänden prägen das Erscheinungsbild. Es gibt sogar eine Projektionsmapping-Installation mit beruhigenden Mustern, die für eine neue Art der Entspannung sorgt.


Hisamatsu Yu
4-32-15 Sakuradai, Nerima-ku, Tokyo

Jindai-ji Onsen – Yumori no Sato

Zu diesem Onsen auf der grünen Westseite von Tokyo gelangen Sie mit einem kostenlosen Shuttle-Bus vom Bahnhof Musashi-Sakai. Yumori no Sato verspricht „Harmonie und Koexistenz zwischen Mensch und Natur“. In dieser Anlage wird das aufwallende Wasser der heißen Quelle nicht verdünnt, und auch bei den Gebäuden und Bädern selbst kommen natürliche Materialien zum Einsatz, wobei das architektonische Design von Holz und Stein geprägt ist. Die Verwendung von Bambus, Holzkohle und Amphibol trägt ebenfalls zum harmonischen und friedvollen Badeerlebnis bei. Ein großartiger Rückzugsort für Naturliebhaber!

Jindai-ji Onsen – Yumori no Sato
2-12-2 Jindaiji-Motomachi, Chofu-shi, Tokyo

Shikinejima

Shikinejima liegt etwa 160 km vom Zentrum Tokyos entfernt. Sie ist eine der Izu-Inseln, die sich südlich von Japans Hauptinsel im Pazifik erstrecken (Die Izu-Inseln sind Teil der Metropolregion Tokyo). Shikinejima erreicht man in etwa 3 Stunden mit einer Hochgeschwindigkeits-Jetfähre vom Takeshiba-Pier aus, der sich in der Nähe der Bahnhöfe Hamamatsucho und Daimon befindet. Mit einem Umfang von nur 12 km kann die Insel leicht zu Fuß erkundet werden. Sie ist voller heißer Quellen, darunter mehrere Freiluftbäder, die der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung stehen, was ziemlich ungewöhnlich ist. Zwei davon sind die rund um die Uhr geöffnete Miyabiyu-Thermalquelle (ein gemischtes Bad, in dem Sie einen Badeanzug tragen müssen) und der sich in die felsige Küstenlinie von Shikinejima einschmiegende Ashitsuke Onsen. Alternativ können Sie auch Shikinejima Ikoi no Ie besuchen, ein örtliches Gemeindebadehaus mit einem Eintrittspreis von nur 200 Yen pro Person. Zusätzlich zu den Bädern bietet die Anlage auch heiße Duschen und Ruhezonen.

Shikinejima Onsen Ikoi-no-Ie
995-2 Shikinejima, Niijima-mura, Tokyo

Onsen & Badehäuser

Alle ansehen