Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: March 20, 2019

Alyssa Ramos

Land/Region: USA

Hobbies: Als Frau alleine reisen, Abenteuerreisen

Anzahl Japanbesuche: 4

Was hältst Du von Tokio?: Eine meiner Lieblingsstädte!

Die heutigen Orte boten tolle Einblicke in kulturelle Aktivitäten, die man nachts unternehmen kann. Sie eignen sich perfekt für ein Rendezvous oder für einen originellen Ausflug mit Freunden.

Kartenlegende (Karte)

  • Laufen
  • Taxi
  • Bus
  • Train
  • Wassertaxi

1

Erfahren Sie etwas über japanische Keramik und stellen Sie selbst eine her

Töpfereierlebnis aus erster Hand

Das war ein tolles Erlebnis und etwas, das ich vielleicht für ein nächtliches Rendezvous empfehlen würde. Es hat genausoviel Spaß gemacht, etwas über die kulturelle Bedeutung der Töpferei zu lernen, wie sie selbst herzustellen. Gegen eine Gebühr kann man sich die selbst gefertigten Töpferwaren sogar nach Hause schicken lassen, wenn man sein kreatives Erzeugnis behalten möchte.
Es macht wirklich Spaß und es ist auch interessant, die Kollektion des Meistertöpfers zu besichtigen. Wenn Sie sich noch nie im Töpfern versucht haben, ist es spannend, sich von den Profis zeigen zu lassen, wie man aus Ton Schalen oder Becher formt und die Töpferscheibe bedient.

Diese Aktivität sollten sie im voraus planen und reservieren, vor allem wenn Sie in der Stadt bleiben möchten, bis Sie Ihre Töpferwaren mitnehmen können (es dauert etwa 4 Wochen). Wenn Sie nicht so lange Zeit haben, können Sie auch Werke anderer Personen kaufen, die wohl auch nicht warten konnten, bis sie diese mitnehmen konnten.

In der Töpferwerkstatt gibt es auch einige professionell getöpferte und restaurierte Stücke zu kaufen. Sie sind mit aufwendigen Mustern verziert, meist mit der traditionellen Goldfarbe.

30 Min.
Details

Ab dem Omote-sando Bahnhof nehmen Sie die Ginza Linie bis zum Tameiko-sanno Bahnhof, dort müssen Sie dann in die Namboku Linie umsteigen. Steigen Sie am Shirokanedai-Bahnhof aus und gehen Sie zehn Minuten zu Fuß.

2

Ein nächtlicher Spaziergang um einen idyllischen Garten

Happo-en (Gartenspaziergang / Robinienbäume)

Happo-en ist ein wunderschöner Garten, doch auch er war nachts schwer zu sehen und zu fotografieren. Es waren dort nachts auch nicht viele Menschen und ich bin gar nicht sicher, ob man nachts hingehen sollte. Ich habe ein Mädchen (aus den USA!) getroffen, die einen Kimono trug und sagte, sie wäre unterwegs zu einer Party für ihre Eltern und die Eltern ihres Verlobten, die sie dort zum erstem Mal treffen würde!

Im Garten befindet sich ein Teich mit riesigen Kois, die zwischen den Steinplatten hin- und herschwimmen, über die man gehen kann. Es gibt auch eine kleine Hütte am Wasser, in der man sich zum Entspannen hinsetzen kann. Es ist aber ein bißchen unheimlich, weil das Wasser dunkel ist und die großen Fische plötzlich hochspringen. Wir brauchten unsere Handy-Taschenlampen, um die Robinienbäume zu sehen, aber es gab eine ganze Reihe mit verschiedenen Exemplaren, die bis zu 500 Jahre alt sein sollen!

Im Restaurant mit Blick auf den Garten kann man etwas essen oder auch nur etwas trinken während man den Blick aus den deckenhohen Fenstern geniesst.

30 Min.
Details

Im Bahnhof Shirokanedai nehmen Sie die Namboku-Linie zum Bahnhof Iidabashi. Dort steigen Sie um in die Tozai-Linie. Steigen Sie im Bahnhof Kagurazaka aus. Dann müssen Sie sechs Minuten laufen.

3

Früher war es ein traditionelles Wohnhaus, heute ist es ein edles japanisches Restaurant

Kagurazaka (Kagurazaka Kado)

Kagurazaka Kado war aus kultureller Sicht sehr interessant! Das ganze Kagurazaka-Quartier besitzt viel Lokalkolorit und Sie können sehen, wie die Menschen tatsächlich leben, einschließlich einem traditionellen alten japanischen Wohnhaus, das in ein Restaurant umfunktioniert wurde. Zuerst kann man in einem kleinen Vorzimmer, das nur Platz für etwa 6 Leute hat, lesen und etwas trinken. Weiter im Inneren des Hauses kann man sich dann zum Essen hinsetzen, entweder an normalen Tischen oder an traditionellen Tischen am Boden.

Es lohnt sich, Kagurazaka Kado mit einem Reiseführer zu besuchen, da es etwas schwierig zu finden ist und Menü und Bedienung nur auf Japanisch sind.Das Essen ist im Izakaya-Stil, man bestellt also weniger mit der Speisekarte. Sagen Sie einfach, ob Sie Fisch oder Fleisch wollen und was Sie trinken möchten!

Es war toll, die verschiedenen lokalen Spezialitäten zu probieren - es waren alles Dinge, die ich selbst nie hätte bestellen können! Zur Vorspeise gab es kleine, traditionelle Häppchen, gefolgt von einer Suppe, dem Hauptgang und einem Nachtisch. Ich habe hier auch zum ersten Mal japanischen Weißwein probiert und er schmeckte absolut köstlich!

Visit Tokyo > Walks & Tours > Nachtausflüge mit Einblick in japanische Traditionen