Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: April 2, 2018

Eine Einführung in die Welt des Sumo

Spüren Sie die Kraft des japanischen Nationalsports, in dem sich tief verwurzelte Traditionen mit ritueller Schaustellung und schierer Power verbinden.

Die Duelle, bei denen zwei massive Ringer aufeinanderprallen, sind ein einzigartiges kulturelles und sportliches Spektakel, bei dem man sich so fühlt, als würde man Jahrhunderte japanischer Geschichte miterleben. Die Heimstätte des Sumo ist die Stadionhalle Ryogoku Kokugikan im Ryogoku-Viertel im Osten Tokyos, wo jedes Jahr drei fünfzehntägige Turniere stattfinden. Besorgen Sie sich ein Ticket, um die mächtigen Ringer aus nächster Nähe zu erleben.

Tipps

  • Bereiten Sie sich vor: Es ist möglich, Tickets etwa einen Monat vor Turnierbeginn zu buchen, informieren Sie sich hier: http://www.sumo.or.jp/En/ (ENG)
  • Schlagen Sie zu: Restaurants, die das Lieblingsessen der Sumo-Ringer, Chanko-nabe, ein gehaltvoller heißer Eintopf mit Fleisch und Gemüse, servieren, sind über das ganze Ryogoku-Viertel verstreut
  • Achten Sie auf Ihren Kopf: Wenn ein niederrangiger Ringer den höchstrangigen Yokozuna besiegt, schleudern die Zuschauer ihre Kissen in Richtung Ring
  • Hören Sie zu: Englischsprachige Headsets mit Begleitkommentar können in der Ryogoku Kokugikan gemietet werden

Sumo im Laufe der Jahrhunderte

Der über tausend Jahre alte Sumo-Sport wurde ursprünglich zur Unterhaltung der Shinto-Götter ausgetragen. Die Regeln und Vorschriften wandelten und entwickelten sich zwar weiter, aber der Sumo, den Sie heutzutage zu sehen bekommen, ähnelt doch sehr dem, der in der Edo-Zeit (1603-1867) praktiziert wurde.

Turniertermine in Tokyo

Die drei Turniere, die in der Halle Ryogoku Kokugikan stattfinden, werden im Januar, Mai und September abgehalten. Sie beginnen jeweils am zweiten Sonntag im Monat und dauern fünfzehn Tage. An den Eröffnungs- und Abschlusstagen sowie am Wochenende in der Mitte ist am meisten los. Demgegenüber ist es relativ einfach, ein Ticket für die an Wochentagen stattfindenden Kämpfe zu ergattern.

Ticketpreise

Der Ticketpreis hängt davon ab, wie nah Ihr Platz am Geschehen ist. Ein Standardsitz in der Halle kostet etwa 4000 Yen pro Person. Die Sitzplatzboxen sind viel näher dran, aber für sie ist eine Gruppe von vier Personen erforderlich. Bei einer Sitzplatzbox für vier Personen beginnen die Preise bei rund 40.000 Yen.

Wie man zuschaut

An Turniertagen beginnen die Kämpfe am frühen Morgen, aber der Einzug der hochrangigen Ringer – mit großem Pomp inszeniert – beginnt um 16:00 Uhr und ihre Kämpfe dauern bis 18:00 Uhr. Planen Sie einen ganzen Tag ein und schlendern Sie durch die Halle, besuchen Sie das Museum und warten Sie am frühen Nachmittag draußen, um die Ankunft der übergroßen Ringkämpfer mitzuverfolgen.

Startseite > Geschichten & Führer > Sumo für Anfänger