Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: October 1, 2019

Shibamata Taishakuten 帝釈天 題経寺

7-10-3 Shibamata, Katsushika-ku, Tokyo

Ein Tempel im Herzen der Stadt, mit spektakulären Schnitzereien und Spaziergärten

Dieser wunderschöne buddhistische Tempel ist das Herzstück von Shibamata. Am Ende der Haupteinkaufsstraße heißt das 1896 erbaute, mit kunstvollen Schnitzereien verzierte Nitenmon-Tor Besucher auf dem Tempelgelände des Shibamata Taishakuten willkommen. Der Tempel wurde 1629 gegründet und der heutigen Anlage aus dem Jahr 1929 gelang es, die Bombenangriffe des Zweiten Weltkriegs unversehrt zu überstehen. Die Haupthalle ist mit aufwendigen Schnitzereien bedeckt, von den 12 Tieren des chinesischen Horoskops um den Eingang herum bis hin zum Leben und den Lehren Buddhas auf der Rückseite. Erhöhte Holzstege verbinden die Haupthalle mit der großen Besucherempfangshalle, den Gebetsräumen und einem umfriedeten Garten.

Tipps

  • Die filigranen Holzschnitzereien, die auf zwei Ebenen das Leben und die Lehren Buddhas darstellen
  • Schlendern Sie durch die inneren Gärten und genießen Sie kostenlosen Tee

Es lohnt sich auf jeden Fall, die Schuhe auszuziehen und den Eintrittspreis von 400 Yen zu bezahlen, um die buddhistischen Schnitzereien zu bewundern und die inneren Gärten zu erkunden. Die geschnitzten Holztafeln, die das innere Heiligtum (Naiden) bedecken, zeigen Aspekte des Lebens und der Lehren Buddhas. Der Detailreichtum und die Ausdruckskraft der Gesichter sind beeindruckend. Die Schnitzereien wurden zwischen 1915 und 1929 von mehreren Künstlern ausgeführt, von denen einige aus der näheren Umgebung stammten. Verpassen Sie nicht die wilden Drachen, die die Konstruktion auf der unteren Ebene stützen. Das innere Heiligtum und seine Schnitzereien sind klimatisiert und durch Glas vor den Elementen geschützt, so dass es zu jeder Jahreszeit einen angenehmen Besuch gestattet.

Über einen überdachten, erhöhten Gehweg gelangen Sie in einen wunderschönen Garten, der an das Gästehaus des Tempels angeschlossen ist. Sie können traditionelle Tatami-Zimmer sehen, die mit einer Mischung aus japanischer und westlicher Kunst und Möbeln dekoriert sind, und heiße oder kalte Getränke genießen, bevor Sie die klassischen japanischen Gärten betreten. Diese sind von einem überdachten Steg umgeben, so dass Sie den Anblick bei jedem Wetter genießen können. Von hier aus können Sie zur Vorderseite des Tempels zurückkehren oder den hinteren Ausgang nehmen, der zum historischen Anwesen des Yamamoto-tei und zum Katsushika Shibamata Tora-san Museum führt.

Anfahrtsbeschreibung

  • Bhf. ShibamataKeisei-Linie3 min zu Fuß

Kontakt

Öffnungszeiten

  • 9:00-18:00
    MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntagFeiertag

    9:00-16:00
    MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntagFeiertag

    *Je nach Stockwerk, Geschäft und/oder Einrichtung unterschiedlich

Preis

Allgemeine Eintrittsgebühr: 400 Yen

Bargeld

Je nach Etablissement unterschiedlich

Infos über die Einrichtung

  • Parkplatz
  • JapanischEnglisch

Aktuelle Informationen zu Öffnungszeiten, Schließzeiten, Preisen und mehr finden Sie auf der offiziellen Website oder direkt bei der Einrichtung.

Startseite > Shibamata Taishakuten