Meine Favoriten

Mein Tokyo-Reiseführer

Haben Sie etwas Interessantes gefunden? Dann clicken Sie auf den Herz-Button im Text und fügen Sie eine Seite dieser HP zu Ihren Favoriten hinzu.

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Updated: September 30, 2020

Um die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) zu verhindern, kann es sein, dass bestimmte Einrichtungen in und um Tokyo ihre Betriebstage bzw. Öffnungszeiten ändern. Darüber hinaus kann es vorkommen, dass einige Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Bitte informieren Sie sich auf den offiziellen Websites der Einrichtungen bzw. Veranstaltungen über die neuesten Informationen und die aktuelle Lage.

Wenn Sie an japanischen Alkohol denken, fällt Ihnen wahrscheinlich sofort der Sake ein. Japans De-facto-Nationalgetränk wird in mehr als 1.200 Brauereien im ganzen Land hergestellt, und fast jede Bar und Kneipe hat zumindest ein paar Marken im Angebot! Sake, der hauptsächlich aus Reis und Wasser hergestellt wird, verfügt über eine unfassbar breite gaumenschmeichelnde Palette von Geschmacksrichtungen, Aromen und verborgenen Nuancen, die ihn wirklich zu einem Getränk machen, das der Götter würdig ist.
Eine unterhaltsame Möglichkeit, Sake zu verkosten, bieten Geschäfte, die ein Kaku-uchi-Erlebnis anbieten – eine Stehbar innerhalb des Geschäfts, an der Sie einige der angebotenen Getränke probieren können. Plaudern Sie mit dem Personal, um einen Sake zu finden, der Ihren Gaumen anspricht, und um mehr über die Brauerei und die Brauer zu erfahren. So können Sie nicht nur einen Einblick darin gewinnen, was einen guten Sake ausmacht, sondern auch in die Geschichten, die sich dahinter verbergen – viele Sake-Sorten haben eine jahrzehnte- oder jahrhundertelange Geschichte.
Die vier Sake-Bars, die hier vorgestellt werden, bieten alle eine umfangreiche Auswahl an Sake, neben anderen alkoholischen Getränken. Sie verfügen auch über englischsprachiges Personal, das Ihnen mit Ratschlägen zur Seite steht. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre bevorzugten Geschmacksrichtungen herauszufinden, und kombinieren Sie die von Ihnen gewählten Getränke mit den köstlichen Häppchen, die an diesen ladeneigenen Bars angeboten werden.

Tipps

  • „Nomikurabe“ bedeutet so viel wie „trinken und vergleichen“. Diese Sets sind eine gute Möglichkeit, drei verschiedene Sorten in kleinen Mengen zu probieren, damit Sie verschiedene Geschmacksrichtungen genießen und Ihre Lieblingssorte finden können.
  • In vielen Sake-Geschäften gibt es ein Schaubild mit verschiedenen Sake-Geschmacksprofilen (z.B. fruchtig, leichtes Aroma, vollmundig), um Ihnen die Suche nach Ihrem bevorzugten Geschmack zu erleichtern.
  • Otsumami sind kleine Snacks und Gerichte, die gemeinsam mit Alkohol genossen werden. Bestellen Sie sich einige davon, und erleben Sie, wie sie den Geschmack des Sake verändern und bereichern können. (Tipp: Käse ist in der Regel eine gute Wahl!)
  • Das Gefäß, aus dem Sie den Sake trinken, kann seinen Geschmack beeinflussen. Beachten Sie den Unterschied zwischen einem kleinen Ochoko-Keramikbecher und einem dünnwandigen Weinglas.

IMADEYA GINZA

Imadeya Ginza befindet sich im Luxus-Einkaufskomplex Ginza Six und bietet ein dementsprechend exquisites Erlebnis. Das Geschäft verfügt über ein beeindruckendes Sortiment von rund 400 Sake-Sorten, darunter mehrere Marken von höchster Qualität wie Komyo, Niizawa und Dassai Migaki Sonosakie. Stellen Sie sich an den schlanken, quadratischen Tresen, wo Sie 10 Marken verkosten können, während Sie darüber nachdenken, welche Sorte Sie später kaufen möchten. Mit sachkundigem Personal vor Ort, das Englisch, Chinesisch, Koreanisch und Spanisch spricht, können Sie sicher sein, dass Sie das Geschäft mit einer köstlichen Flasche Sake verlassen werden – oder sogar mit mehreren!

Ginza Kimijimaya

Kimijimaya, dessen erstes Geschäft 1875 in Yokohama eröffnet wurde, beliefert seit fast 150 Jahren Sake-Liebhaber. Diese Filiale in Ginza verfügt über eine gemütliche und lässige Stehbar, die mehr als 10 Sake-Sorten zu sehr günstigen Preisen zur Verkostung anbietet. Wenn Sie am Wochenende vorbeikommen, sollten Sie auf keinen Fall die Sake-Verkostungssets oder die Sonderweine verpassen. All diese Angebote können mit den exzellenten Häppchen gepaart werden, die Kimijimaya zu bieten hat, wie zum Beispiel mit Miso überzogener Käse, Enten-Pastrami und Takoyaki (Oktopus-Teigbällchen).

Sumiyoshi Shuhan

Sumiyoshi Shuhan stammt aus dem Feinschmeckerparadies Kyushu im Süden Japans und ist stolz auf das Konzept „vom Feld auf die Tafel“. Die Betreiber interessieren sich für die Produkte und die Produzenten, und fast alles, was Sie hier finden, hat eine eigene Geschichte. Neben Sake bietet diese Filiale in Tokyo auch Shochu an, eine Spezialität aus Kyushu, die typischerweise aus Reis, Gerste oder Süßkartoffeln destilliert wird. Sie können auch japanische Weine oder nur im Geschäft erhältliche Getränke probieren, wie das Miyazaki-Hideji-Bier oder Sumiyoshi Shuhans eigenen Lemon Sour, der nach einem Geheimrezept hergestellt wird. Wenn Sie sich für ein Getränk entschieden haben, können Sie es mit einem der köstlichen kleinen Häppchenteller von der Speisekarte kombinieren, auf der die besten Erzeuger von Kyushu vertreten sind.

Isego Honten Nakameguro

Bei Isego Honten, 1706 in Sendagi eröffnet, können Sie sich einen Schluck Geschichte gönnen! In dieser Filiale, die nur wenige Gehminuten vom Bahnhof Naka-Meguro entfernt liegt, werden zwischen 300 und 400 Sake-Sorten sowie Shochu, japanischer Wein und japanischer Whisky angeboten. Bei Isego Honten ist man der Überzeugung, dass sich der Reiz von Sake nicht mit Worten beschreiben lässt – man muss ihn selbst gekostet haben. Schauen Sie also unbedingt an der Theke vorbei, wo Sie Ihre Verkostungstour mit einer Liste von mehr als 10 Sake- und 10 Shochu-Sorten beginnen können. Außerdem können Sie hier auch Craft-Bier aus einer örtlichen Kleinbrauerei probieren.

Schlüsselwörter